Dezember 2006 Deutsche-Welle-Konzert

CDs

CD-Aufnahmen von VOX BONA




Es ist ein Ros' entsprungen
VOX BONA - Kammerchor der Kreuzkirche Bonn unter Leitung von Karin Freist-Wissing.
Stefan Horz, Orgel

CD-Cover Es ist ein Ros'entsprungen

Die Weihnachts-CD der Bonner Kreuzkirche ist ab sofort im Handel erhältlich.

Artikelnummer:
aud 92.565
Informationen auch bei audite

Preis: 17,90 € (ermäßigt: 15 € für Mitglieder des Freundeskreises) + 3 € für Porto und Verpackung (Vorkasse)

Chor- und Orgelwerke von M. Praetorius, J.S. Bach, Johannes Brahms, Max Reger, M. Lauridsen, Jan Sandström und Orgel-Improvisationen über Weihnachtslieder.

Viele von uns erleben Weihnachten weniger als ein Fest der Freude oder der Liebe als vielmehr als ein Fest der Geschäftigkeit. Die neue Weihnachts-CD der Bonner Kreuzkirche möchte weitere, andere Akzente setzen, sowohl inhaltlich als auch musikalisch. So stehen auf dem Programm "leise", "verhaltene" Werke der Chor- und Orgelliteratur. Die Texte handeln von den kleinen zarten, verletzlichen Dingen: von einer erblühten Rose im Winter. Von der kleinen, duftenden Blume, die die Finsternis vertreiben soll. Von den Dornen, die plötzlich Rosen getragen haben, als Maria das ungeborene Kind hindurch trug. Das alles sind Sinnbilder für die Verletzlichkeit und Vergänglichkeit des Lebens. So erzählen auch die Evangelien von der Rettung der Welt nicht durch das Kommen eines starken Königs, sondern durch die Geburt eines keinen Kindes. Was gibt es schutzbedürftigeres und verletzlicheres, aber auch reineres als ein neugeborenes Kind? Ein weiteres Thema taucht in allen ausgewählten Texten auf: Tod und Sterben. Zunächst erscheint die Verbindung von Tod und Sterben mit Weihnachten überraschend, aber bei näherem Hinschauen entdeckt man sie in vielen Weihnachtsliedern, Kantaten- und Oratorientexten. Johann Sebastian Bach, der Urvater der evangelischen Kirchenmusik, hat diese Verbindung von Leben und Tod, Freude und Trauer intensiv musikalisch verarbeitet. So schließt sein berühmtes Weihnachtsoratorium mit der Melodie des Passionschorals "O Haupt voll Blut und Wunden". Auch der Choral Nr. 33 aus dem dritten Teil des Weihnachtsoratoriums "Ich will dich mit Fleiß bewahren" spricht vom Sterben. Für die Menschen der Barockzeit gehörte das Sterben ganz selbstverständlich zum Leben dazu, sie wurden jeden Tag damit konfrontiert. Aber auch Menschen späterer Epochen haben Krippe und Kreuz als Einheit angesehen, wie das wunderbare Gedicht von Eduard Mörike zeigt, das wir hier zitieren möchten:
Auf ein altes Bild
In grüner Landschaft Sommerflor
Bei kühlem Wasser, Schilf und Rohr,
schau wie das Knäblein sündelos
frei spielet auf der Jungfrau Schooss!
Und dort im Walde wonnesam,
ach, grünet schon des Kreuzes Stamm!


Heute haben wir den Tod weitgehend aus unserem Alltag verbannt. Die stillen Zeiten im Jahr tauchen in unserer Welt nicht mehr auf. Was bleibt, ist die große, laute ungetrübte Freude? Ein Trugschluss. Geburt und Sterben, die Lebensfreude, die um den Tod und die Vergänglichkeit weiß - es ist vielleicht die stillere Freude, aber die tiefere, die echte Lebensfreude, weil sie sich im Mittelpunkt des menschlichen Seins befindet und damit das Leben im Gleichgewicht hält.

Erste Rezensionen zu "Es ist ein Ros' entsprungen":
"...The pure voices of Vox Bona, skilfully directed by Karin Freist-Wissing, imbue this jewel with delicate but fervent expression. Their superb breath and dynamic control produces a truly memorable experience. The harmonies are delightful, spiced with vibrant dissonances, and the fresh-voiced Vox Bona sing it with total commitment, soloists emerging clearly from the body of the choir in a superbly balanced and realistic recording..."
"...I heartily commend this as one of the best sacred choral discs which have passed my way this year, for its musicianship, technical flair and originality of programme..."
John Miller (www.SA-CD.net - November 16, 2009) 16.11.2009

"Vox Bona produce a breadth and richness of sound, an ancient timbre, that is just overwhelming. It's an extraordinary fusion of old and new, a minor masterpiece that deserves the widest possible audience..."
Dan Morgan (www.musicweb-international.com - November 2009) 18.11.2009

Die vollständigen Rezensionen können Sie hier lesen!
Johannespassion
VOX BONA - Kammerchor der Kreuzkirche und die Johann-Christian-Bach-Akademie unter Leitung von Karin Freist-Wissing

CD-Cover Johannespassion
zu bestellen bei info@voxbona.de

Preis: 18 € (ermäßigt: 15 € für Mitglieder des Freundeskreises) + 3 € für Porto und Verpackung (Vorkasse)

Der Erlös geht an den Verein der Freunde und Förderer der Kreuzkirchenmusik (Freundeskreis)

Inhalt:
Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion BWV 245

Live-Mitschnitt des Konzerts vom 5.3.2005 in der Kreuzkirche Bonn
Mitwirkende:

Christiane Rost, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Marcus Ullman, Tenor
Eric Sohn, Bass, Christus
Thomas Laske, Bass
VOX BONA und die Johann-Christian-Bach-Akademie
Die Rezension im Bonner Generalanzeiger am 25.3.2006:

Bewegende Leidensgeschichte Johannes-Passion in der Bonner Kreuzkirche

Von Bernhard Hartmann

Bonn. Zwar erklingen die großen Passionen von Johann Sebastian Bach in diesem Jahr nicht in der Kreuzkirche, dafür jedoch wurde die Produktion der Johannes-Passion, die von den Musikern der Kreuzkirche im vergangenen Jahr mit großem Erfolg aufgeführt worden war, auf zwei CDs konserviert und jetzt veröffentlicht.

Kreuzkirchenkantorin Karin Freist-Wissing, unter deren Leitung die Aufnahme entstand, hat ein sehr gutes Gespür für die dramatischen Gewichtungen der Passion, die Choräle können sich in aller Ruhe entfalten, während die wütenden Turba-Chöre etwa der Gerichtsszene ("Kreuzige, kreuzige!") mit dramatischem Impuls vorgetragen werden, was aber keineswegs auf Kosten einer sehr kultivierten Artikulation geht.

Das hat Karin Freist-Wissing mit dem ausgezeichneten Kammerchor der Kreuzkirche "Vox Bona" sehr sorgfältig einstudiert. Bewegend ist die Gestaltung des Chores "Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine", die von einer perfekten Balance zwischen Chor und Orchesterbegleitung getragen wird.

Die Johann Christian Bach-Akadademie, Stammgast in der Kreuzkirche, unterstützt den Gesang auf historischen Instrumenten mit rhythmisch pointiertem und, wo es passt, auch mit fast entspannt federndem Spiel. Bach hat in der Passion, wie in all seinen oratorischen Werken, zahlreiche solistische Instrumentalpartien eingesetzt, die mit ausgezeichneten Musikern besetzt sind, zu denen Ingeborg Scheerer (Viola d`amore), Ina Stock (Oboe) und Monika Mayer (Flöte) und einige andere zählen.

Sehr schön ist auch die abwechslungsreiche Gestaltung des Continuo-Parts durch die Johann Christian Bach-Akademie, wobei die Verwendung einer Laute einen ganz besonderen Reiz ausmacht. Und dass im Eingangschor ("Herr, unser Herrscher") tatsächlich das von Bach vorgeschriebene "Bassono grosso", eine Art Kontrafagott [Anm von VOX BONA: so sieht das aus Bild], Verwendung findet, verleiht dem Bassfundament des eindringlichen Satzes eine beeindruckend sonore Klangfülle.

Die Partie des Evangelisten befreit der vorzügliche Tenor Marcus Ullmann von aller deklamatorischen Steifheit und hält die Erzählung durch eine sehr lebendige Vortragsweise bis zum Schluss spannend. Ingeborg Danz` Altstimme beeindruckt mit sinnlicher Tiefe. Ihre beiden Arien ("Von den Stricken meiner Sünden" und "Es ist vollbracht") zählen zu den vokalen Höhepunkten der Aufnahme.

Christiane Rost (Sopran), Thomas Laske (Bass; Arien und Pilatus) und Erik Sohn (Bass; Jesus) runden das Solistenensemble stimmlich ab.

Moon - Night - Dream
VOX BONA - Kammerchor der Kreuzkirche Bonn unter Leitung von Karin Freist Wissing

CD Cover Mond Nacht Traum

zu bestellen bei info@voxbona.de Preis: 15 € ; für Mitglieder des Freundeskreises 13 € + 3 € für Porto und Verpackung (Vorkasse)
natürlich aber auch bei
www.audite.de
Inhalt
Max Reger: Ich hab' die Nacht geträumet Lieder o.op.: Nr. 5
Reger, Max: Der Mond ist aufgegangen
Reger, Max: Wie kommt's, daß du so traurig bist
Kodaly, Zoltan : Este (Abend)
Brahms, Johannes: Darthulas Grabesgesang Lieder op. 42: Nr. 3
Brahms, Johannes: Verstohlen geht der Mond auf Deutsche Volkslieder WoO 33: Nr. 49
Brahms, Johannes: Nachtwache I Lieder op. 104: Nr. 1
Brahms, Johannes: Nachtwache II Lieder op. 104: Nr. 2
Schumann, Robert: Ungewisses Licht Lieder op. 141: Nr. 2
Britten, Benjamin: The Long Night Sacred And Profane op. 91: Nr. 4
Genzmer, Harald: Tristissima nox
Genzmer, Harald: Der schwarze Mond
Genzmer, Harald: Weiße Verlassenheit
Wolf, Hugo: Resignation Geistliche Lieder: Nr. 3
Rheinberger, Joseph: Abendlied Geistliche Chöre op. 69: Nr. 3

Hörbeispiele gibt es bei www.audite.de


Rezensionen
"Vox Bona erweist sich als erfreulich homogener Chor mit durchweg klaren Stimmen und keine davon sticht jemals einzeln hervor. Außerdem sind die Sängerinnen und Sänger äußerst flexibel in der klangfarblichen Tongebung, in der Umsetzung des Toncharakters im jeweiligen Chorsatz." (www.Klassik.com)

"... The wonderful singers of Vox Bona produce the kind of clean, clear, yet robust singing often heard from German ensembles. Their sonorities are consistently pleasing, save for a few slightly shrill-sounding passages from the sopranos at the top of their volume and range. Otherwise, their sense of smooth ensemble and subtle emotional intensity makes this nocturnal music a real joy to hear. Notes and texts are impeccable, and the English translation is quite elegant. Sound is vividly detailed and transparent. This is deep, thought-provoking, and mostly very beautiful material." (American Record Guide)

Marien- Liebeslieder
VOX BONA - Kammerchor der Kreuzkirche Bonn unter Leitung von Karin Freist Wissing

CD Cover Marien- und Liebslieder

zu bestellen bei info@voxbona.de Preis: 12 €; für Mitglieder des Freundeskreises 10 € + 3 € für Porto und Verpackung (Vorkasse)
natürlich aber auch bei
www.audite.de
Inhalt

Farmer, John: Fair Phyllis I Saw
Wilbye, John: Adieu, Sweet Amaryllis
Bennet, John: Weep, O Mine Eyes
Parsons, Robert: Ave Maria
Brahms, Johannes: Marienlieder op. 22 Nr. 1-7
Schumann, Robert: Der traurige Jäger op. 75 Nr. 3
Schumann, Robert: Sommerlied op. 146 Nr. 4
Distler, Hugo: Minnelieder op. 16
Poos, Heinrich: Du bist aller Quellen Quelle
Pärt, Arvo: Magnificat

Hörbeispiele gibt es bei www.audite.de


Rezensionen
"Gesungene Sinnlichkeit: Ein evangelischer Chor singt Marienlieder und diese in bunter Folge von Liebesliedern. Doch was verbindet die "keusche" Marienverehrung mit der Erotik des Minnegesangs, und welche Rolle spielt Maria heute in der protestantischen Kirche? Das Beiheft der CD gibt Auskunft. ..."(Osnabrücker Zeitung)

Valid HTML 4.01 Transitional