Losung

für den 23.11.2017

HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet.

Psalm 119,52

Gottesdienste
mehr
Hand in Hand
mehr
Förderkreis Unterrather Diakonie
mehr
Familienzentrum
mehr
zentrum plus Lichtenbroich
mehr
Service

Neuigkeiten

Projekt: Am Röttchen 10

Ziel unseres Projektes ist eine Konzentrierung aller Gemeindeaktivitäten an einem Standort

Foto:Sönke Simmoleit Foto:Sönke Simmoleit

Mit den vorgesehenen Maßnahmen wird es gelingen, einen modernen Begegnungsort entstehen zu lassen, der für alle Altersgruppen ein ansprechendes Angebot bietet und heutigen Maßstäben und Anforderungen entspricht.

Das Kernstück dieses Standortes ist die Petruskirche, die im Rahmen der Umsetzung und Verwirklichung des Projektes eine zentrale Rolle einnimmt.
Natürlich ist es im Zuge der Modernisierung wichtig, nach 60jährigem Bestehen, Veränderungen mit Hinblick auf den bestehenden Denkmalschutz sehr sorgsam zu planen und durchzuführen. Aber auch mit Blick auf weitere vielfältige Nutzungsmöglichkeiten ist es notwendig, den wirtschaftlichen Anforderungen und Möglichkeiten für die Zukunft zu entsprechen.
Abgerundet mit notwendigen technischen Aufwertungen, wird sich die Kirche „unauffällig“ neu präsentieren und durch das immer noch moderne und zeitlose Erscheinungsbild ein unverkennbarer Blickfang in Unterrath bleiben.
Damit bestehende Gruppen, aber auch externe Nutzer, die momentan noch das Gemeindehaus, Diezelweg 55, nutzen, an den Standort, Am Röttchen 10, umziehen können, ist es notwendig, die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen.
Zu diesemZweck soll das „alte Pfarrhaus“ umgebaut und modernisiert werden, damit Krabbelgruppen, Jugendgruppen, Konfi-Gruppen, Frauenkreise und andere Nutzer einen neuen Treffpunkt vorfinden.
Neben einem modernen, großzügigen Raumangebot, gepaart mit moderner Technik, ist es dann möglich, den verschiedensten Gruppen und Nutzern das benötigte Ambiente zu bieten, damit bei Spiel, beim Lernen oder bei netten Gesprächen ein neues „zu Hause“-Gefühl entsteht.
Um den Standort Am Röttchen 10 perfekt zu machen, ist der neue Gemeindesaal bereits in der Planung. Der Neubau wird so gestaltet, dass er sich in den denkmalgeschützten Gesamtkomplex des Kirchengrundstücks
homogen einpasst. Mit dem neuen Gemeindesaal, der barrierefrei und behindertengerecht geplant ist, wird es möglich sein, eine Vielzahl an Besuchern aufzunehmen. Der Saal wird so gebaut, dass er flexibel an unterschiedliche Besucherzahlen angepasst, oder aber in zwei verschieden große Saaleinheiten unterteilt werden kann.
Die neue Begegnungsstätte macht es möglich, interne und externe Veranstaltungen durchzuführen. Ob Café Petrus, Pauls Party, Lesungen, Vorträge oder aber auch Seniorenarbeit, alles ist in diesem modernen Gebäude
möglich. Natürlich sind auch Küche und WC-Anlagen so geplant, dass sie modernen Ansprüchen entsprechen.
Aufgrund moderner Technik ist es natürlich auch möglich, externe neue Nutzer zu gewinnen, die diese Räume
gegen Entgelt anmieten können, um so noch zusätzliche Einnahmen zu generieren.
Das Presbyterium ist davon überzeugt, dass sich der Gemeindestandort, Am Röttchen 10, nach Abschluss
aller Arbeiten mit der denkmalgeschützten Kirche, dem neuen Gemeindesaal und dem umgestalteten
Pfarrhaus für die Zukunft gut gerüstet ist. Dazu kommt noch die neu geplante Außenanlage, die Kirche und Saal
ansprechend verbinden wird.

Michael Wunderlich,
Baukirchmeister

 

18.09.2017



© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf Unterrath
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung