Newsletter abonnieren!

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben. Das geht am besten mit unserem Newsletter, den wir etwa alle drei Monate verschicken. Wir freuen uns, wenn Sie sich unserem Netzwerk anschliessen!

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Worüber wir gerade nachdenken …

glaubensreich

Im glaubensreich-Prozess fragen wir nach der Zukunft der Kirche in geistlicher Hinsicht (Kommunikation des Glaubens). Ausgehend von der Vergegenwärtigung der eigenen Berufung im Licht der Gegenwart Gottes sollen Herausforderungen wahrgenommen und Ideen generiert werden, die dann in Projekten konkretisiert und schließlich in der gesellschaftlich-kirchlichen Landschaft implementiert werden. Glaubensreich bietet für diesen Prozess eine organisierte Plattform, die den Teilnehmern die Freiheit gibt, ihre Berufung und ihre Ideen zu entfalten.

Credo - ich glaube. Mein Glauben gehört mir. Ich verantworte meinen Glauben.

In den letzten drei Jahrzehnten hat ein großer Prozess der religiösen Emanzipation stattgefunden. Das „Ich“ ist zum Subjekt seines Glaubens geworden. Der Glaube gehört nicht mehr den Kirchen. „Credo – ich glaube“, so heißt es jetzt. Und die Betonung liegt auf dem „ich“. Subjektwendung und Individualisierung, Pluralisierung und Demokratisierung des religiösen Lebens verändern den sozialen Status der Kirchen in Deutschland von grundauf.

> Alles anzeigen

Über uns

Das Evangelium gehört zu den Menschen. Dafür ist die Kirche da. Ihre Mission ist unser Auftrag. Wir tun das, indem wir Gemeinden, kirchliche Orte und Projekte fördern, Glauben heute lebendig zu kommunizieren, so dass er für Menschen zugänglich wird.

> weitere Informationen

Kalender

Jahrestagung Besuchsdienst "Mit den Augen der Kinder..."
Essen: Immanuelkirche Essen-Schonnebeck
"Solus Christus" - in einer religiös pluralen Gesellschaft
Herbsttagung für Theologinnen und Theologen

Bad Münster am Stein: Ev. Tagungsstätte Ebernburg
Stufen des Lebens KursleiterInnen-Tagung : "Wenn der Wind darüber weht - Texte aus dem 2. und 5. Buch Mose"
Neunkirchen-Seelscheid: Ev. Kirchengemeinde Seelscheid

> Alle anzeigen

Losung für den 20.08.2017

Die den HERRN lieb haben sollen sein, wie die Sonne aufgeht in ihrer Pracht! Richter 5,31

Ihr wart früher Finsternis; nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Wandelt als Kinder des Lichts. Epheser 5,8

Service

95 Gottesdienste 95 Gottesdienste an ungewohntem Ort

Projekte

Gottesdienst feiern an ungewöhnlichen Orten

In der Kirche hat alles seinen Platz. Die ersten Reihen bleiben manchmal leer. Aus der Orgel kommt Musik und der Mensch auf der Kanzel trägt meistens schwarz. Wer eine Kirche betritt und einen Gottesdienst “besuchen“ will kennt sich meistens aus und weiß „wie es läuft“.

Was aber, wenn sich „die Kirche“ auf den Weg nach draußen macht? Bänke abschrauben, Orgel einpacken und einen Altar zum Aufblasen mitnehmen wird nicht reichen.

Auf dieser Seite soll es um mehr gehen, als die Verlagerung des Gottesdienstortes. Wie kann sich Kirche an anderen Orten ereignen und damit vielleicht neu erfinden? Wie kann Vertrautes hilfreich und Irritierendes erweckend sein? Was müssen wir bedenken, wenn wir Menschen erreichen und mit ihnen in Kontakt kommen wollen?

Auf dieser Seite gibt es zunächst eine Art Checkliste für die Vorbereitung von Gottesdiensten an ungewöhnlichen Orten. Und dann findet sich eine Einladung, gar bei einem der 95 Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten im Reformationsjahr 2017 teilzuhaben und/ oder Verantwortung zu tragen.

Wir freuen uns aber auch auf Ihre Zuschrift mit Erfahrungen oder/ und Ihre Bilder von Gottesdiensten an ungewöhnlichen Orten!

Ansprechpartner: Martin Kaminski

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

27.06.2016



© 2017, Amt für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung