Losung für den 22.10.2017

Mach dich auf und handle! Und der HERR möge mit dir sein! 1.Chronik 22,16

Simon Petrus sprach: 

Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich die Netze auswerfen. Lukas 5,5

Gemeindebriefe

Unserere Gemeindezeitung (WIR in der Evangelischen Kirchengemeinde Jüchen) erscheint zweimonatlich. Hier können Sie die online-Versionen ansehen und downloaden.

> weitere Informationen

Service

Kircheninneres Innenansicht der Hofkirche

Unsere Gemeinde

Predigtstätten

Orte, an denen Gemeinde zusammenkommt, um auf Gottes Wort zu hören, zu beten, die Sakramente zu feiern und geistliche Gemeinschaft zu erleben, haben einen besonderen Stellenwert. Sie gehören zum Herzstück von Kirche.

Wir haben zwei Predigtstätten:

Die historische Hofkirche (1676) mit ihrem besonderen Gepräge. Dem Besucher begegnet außen eine schlichte, grau verputzte Kirche mit geschwungenem Barockgiebel, mit darin eingelassener Steinkartusche und einem vergoldeten Posaunenengel auf der Turmspitze. Der Gedenkstein trägt folgende Inschrift:

SOLIVS DEI TRIVNIVS GLORIAE ET ECCLESIAE IN HIS TERRIS REFORMATAE CONVENTIBVS SACRIS DEDICATA AEDES ANNO MDCLXXVI ESAIA C II VS 3 KOMT LASSET VNS ZVM HAVSE GOTTES GEHEN DASZ ER VNS LEHRE SEINE WEGE VND WIR WANDELEN AVF SEINEN STEIGEN.

Der Engel geht zurück auf das Bibelzitat Offb. 14, 6: „Und ich sah einen andern Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf Erden wohnen, allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern“.

Betritt der Besucher die Hofkirche, dann erschließt sich ihm sofort ein farbenfrohes Kontrastprogramm, ein Raum mit guter Akustik und mit reicher Innengestaltung: Kanzel (Kanzelkern von 1683), Orgel (Gehäuse von 1854) und Abendmahlstisch (1912), sowie Gestühl und Decke wurden bei der letzten großen Renovierung 1976 gestalterisch und farblich herausgehoben. Das macht die Kirche hell und freundlich.
Rechts von der Hofkirche – als Möglichkeit der Begegnung und vieler Aktivitäten – liegt das 1987 errichtete Gemeindehaus.

Gemeindehaus Bedburdyck Gemeindehaus Bedburdyck

Das Gemeindehaus in Bedburdyck wurde 1962 erbaut als Gottesdienst- und Gemeinschaftsraum für Familien, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus den deutschen Ostgebieten vertrieben worden waren. Das Buntglasfenster im Sakralraum zeigt das Gleichnis vom Sämann.

Und so finden Sie unsere geistlichen Zentren:
Ev. Hofkirche Jüchen - Markt 31, 41363 Jüchen
Ev. Gemeindehaus Bedburdyck - Gierather Straße 31, 41363 Jüchen

Gottesdienstzeiten:
In Jüchen an jedem Sonn- und Feiertag (sonntags 10.15 Uhr)
In Bedburdyck in der Regel am 1. + 3. Sonntag im Monat und an 2. Feiertagen (sonntags 9 Uhr)

Tipp:
Wenn Sie mehr über unsere Hofkirche, über Geschichte und Gegenwart unserer Gemeinde erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen unseren Bildband „Leben aus dem Verborgenen“ (erschienen im Jahr 2001 zum Preis von 5 Euro, erhältlich im Gemeindebüro).

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Jüchen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung