Losung für den 18.10.2017

Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel? 2.Samuel 12,9

Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt. 2.Timotheus 2,19

Gemeindebriefe

Unserere Gemeindezeitung (WIR in der Evangelischen Kirchengemeinde Jüchen) erscheint zweimonatlich. Hier können Sie die online-Versionen ansehen und downloaden.

> weitere Informationen

Service

Gemeindeleben

WIR-Redaktion

WIR – Unsere Kirchenzeitung ist mehr als nur ein Merkblatt für Termine. Der Name ist vielmehr Programm. WIR steht für Miteinander und gemeinsames Handeln. Mit der WIR erhalten alle Gemeindeglieder einen Überblick über das, was in der Gemeinde passiert.

Unsere Kirchenzeitung erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von derzeit 2.000 Exemplaren. In der Regel ist sie 16 Seiten stark und bietet dabei wesentlich mehr als nur eine Terminvorschau. Im Laufe ihrer langjährigenEntwicklung hat die WIR ihren Charakter vom klassischen Mitteilungsmedium zum Kirchenmagazin gewandelt. Sie ist versehen mit allem, was die interessierten Leserinnen und Leser so brauchen, um stets auf dem Laufenden zu sein.

Derzeit arbeiten sechs Redaktionsmitglieder aktiv an der WIR mit. Niemand aus dem Redaktionsteam hat beruflich etwas mit dem Zeitungmachen zu tun, aber der Anspruch, es möglichst professionell zu machen ist da. In jeder einzelnen Ausgabe steckt sehr viel Herzblut und Energie.

Üblicherweise versammelt sich das Team zur ersten Sitzung, um das Thema und den Titel festzulegen. Was so einfach klingt, ist oftmals schwierig und es entbrennt auch manche Diskussion. Aber so soll es auch sein. Manche Bestandteile sind dem einen oder anderen Redaktionsmitglied fest zugewiesen. Darüber hinaus gibt es aber auch immer variabel zugewiesene Texte. Bis zum Redaktionsschluss muss alles bei der Layouterin angekommen sein. Mit modernen Grafikprogrammen, wie sie auch von professionellen Grafikern und Zeitungsleuten genutzt werden, werden Texte, Bilder und andere Bestandteile in Form gebracht. Das klingt zwar auch wieder einfach, benötigt aber viele Stunden Arbeit.

Beim zweiten Redaktionstreffen, das in der Regel zehn Tage nach dem Redaktionsschluss stattfindet, wird dem Team die Zeitung in einem Vorabdruck präsentiert. Jetzt werden Wünsche und Verbesserungsvorschläge diskutiert und auch schon der eine oder andere Fehler gefunden. Dieser Vorabdruck geht dann zur Korrektur an die Korrektorin. Nachdem sie alles auf Herz und Nieren geprüft hat, ist der Ball wieder im Feld der Layouterin. Noch einmal wird die komplette WIR von vorn bis hinten überarbeitet, um dann schließlich als druckfähige Datei an die Druckerei geschickt zu werden.

Wenn die gedruckte WIR dann angeliefert wird, stehen die ehrenamtlichen Verteiler bereit und sorgen dafür, dass die evangelischen Haushalte Jüchens mit der neuen Zeitung versorgt werden. Aber selbst Gemeindeglieder, die nicht mehr in Jüchen wohnen und nicht auf die WIR verzichten wollen oder auch andere Interessierte werden mit den Neuigkeiten aus dem Gemeindeleben versorgt.

Sie haben Interesse an älteren Ausgaben? Schauen Sie doch mal ins Archiv. Oder Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns bitte eine Mail an wir.redaktion@email.de Gern beantworten wir Ihre Fragen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

25.11.2015



© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Jüchen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung