Losung

für den 23.10.2019

Du wirst mit deinem Gott zurückkehren. Halte fest an Liebe und Recht und hoffe stets auf deinen Gott!

Hosea 12,7

Glaube per App

Mit einem Handy kann man telefonieren. Wenn es denn sein muss. Zur Not. Aber moderne Mobiltelefone – Smartphones- können noch viel mehr...

Pfarrer Matthias Köhler für Kirche in WDR 2.

mehr
Patientenverfügung
Patientenverfügung

Patientenverfügungen (PV) - Chancen, Grenzen und Probleme

mehr
Kirchenkreise
Kirchenkreise mehr
Service

Eröffnung der Versöhnungskirche im Juli im Freilichtmuseum Kommern. Eröffnung der Versöhnungskirche im Juli im Freilichtmuseum Kommern.

Ausstellung

Otto Bartning und die Notkirchen

„Bartning. Bartning. Bartning. Architekt der Moderne“ ist der Titel einer Ausstellung, die vom 6. Oktober 2019 bis zum 25. Oktober 2020 im Freilichtmuseum Kommern gezeigt wird. Schwerpunkte der Ausstellung sind Otto Bartnings Wirken in der Nachkriegszeit und sein Einfluss auf die Entwicklung des seriellen Bauens.

Otto Bartning (1883-1959) gehörte zu den bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Walter Gropius entwickelte er die Bauhaus-Idee. Nach Ende des zweiten Weltkriegs arbeitete Bartning für die evangelische Kirche an einem Notkirchenprogramm. Denn durch die Zerstörung vieler Kirchen und der Zunahme von Flüchtlingen entstand ein Mangel an gottesdienstlichen Räumen. Von 1947 bis  1953 entstanden über 100 Typenkirchen, die meist mit Trümmermaterial und aus Eigenleistung der jeweiligen Gemeinden wieder errichtet wurden.

 

Kirchenbau als Ausdruck der Gemeinschaft

 

Die Ausstellung in Kommern verfolgt zwei Entwicklungslinien des Notkirchenprogramms: zum einen die geistig-kulturelle, die den Kirchenbau als Ausdruck der Gemeinschaft, der Verortung sowie der Zeitgenossenschaft begreift, zum anderen die des seriellen und kostengünstigen Bauens mit zeitgenössischen Materialien und Bausystemen.

 

Ein besonderes Ausstellungsobjekt, an dem Bartnings Ideen sichtbar werden,  ist die Versöhnungskirche aus Overath. Sie wurde dort abgebaut und auf dem „Marktplatz Rheinland“, der das Leben der Nachkriegszeit dokumentiert, wieder aufgebaut.  

 

Info

Die Eröffnung der Bartning-Austellung ist am Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern, Eickser Straße, in Mechernich-Kommern. Das Museum hat bis zum 31. Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet, in der Winterzeit vom 1. November bis 31. März dann täglich von 10 bis 17 Uhr.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Sophie Dönertas, Foto: Sabine Eisenhauer / 25.09.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


© 2018, Krankenhaus-Seelsorge der EKiR
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung