Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 24.08.2019

Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der HERR.

Jeremia 29,13-14

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Haiti-Tag in der Ev. Kirchengemeinde Kempen

Botschafter einer gerechteren Welt

Kurz vor den Osterferien ist es wieder soweit. Schüler des Rhein-Maas Berufskollegs in Kempen und ihre Begleiter werden erneut zum Arbeitseinsatz nach Haiti reisen.

Botschaftsrätin Nadjine Defrance (Mitte) und Kempens Bürgermeister Volker Rübo (Mitte) mit Schülern und Lehrern des Haiti-Projekts. Foto: Robert Ingenhorst LupeBotschaftsrätin Nadjine Defrance (Mitte) und Kempens Bürgermeister Volker Rübo (Mitte) mit Schülern und Lehrern des Haiti-Projekts. Foto: Robert Ingenhorst

Die Handwerksgruppe hofft, gemeinsam mit den haitianischen Arbeitskräften vor Ort ein Stück weiter zu kommen bei den Bauten auf einem 6.000 Quadratmeter großen Grundstück in Torbeck. Durch die neugegründete Stiftung zur Hilfe für Kinder Haitis (Fondation Ede Pou Timoum Haiti = Feboutim) konnte dieses Grundstück erworben werden. Bei ihrem Einsatz Ostern 2018 begannen die Kempener und Haitianer gemeinsam mit den ersten Bauten: die Fundamente für drei Klassenräume sowie für einen Container, der abschließbar als Materiallager dient, sowie das Bohren von zwei Brunnen.

Beim Haiti-Tag stellte die Initiative „Schüler bauen für Haiti“ (SBFH) rund um Initiator Pfarrer Roland Kühne den aktuellen Stand des Projektes vor. Nach dem Gottesdienst in der Thomaskirche waren gut 80 Interessierte der Einladung in das Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Kempen gefolgt. 

„Die Not auf der Welt ist grenzenlos“, meinte Kempens Bürgermeister, Volker Rübo, in seinem Grußwort. Meist berühre sie uns nur kurz, dann kehren alle zur Tagesordnung zurück, mit der Auffassung, die Welt sei halt so. Demgegenüber stünden Menschen, die sich anders verhalten, die Welt gerechter machen wollen. Sie schenken den Menschen vor Ort eine Perspektive, neuen Lebensmut. 2010 habe sich dahinein eine weitere nachhaltige Initiative eingereiht. Seitdem bauen Kempener Handwerker und ihre Lehrer auf Haiti. „Sie schenken den Haitianern Ihre Zeit“, lobte Rübo. „Sie sind Botschafter einer gerechteren Welt.“

Nadjine Defrance, Botschaftsrätin der haitianischen Botschaft in Berlin, mit Pfarrer Roland Kühne, Initiator von "Schüler bauen für Haiti". Foto: Robert Ingenhorst LupeNadjine Defrance, Botschaftsrätin der haitianischen Botschaft in Berlin, mit Pfarrer Roland Kühne, Initiator von "Schüler bauen für Haiti". Foto: Robert Ingenhorst

"Die Haitianer werden Euch danken dafür."

Neben Rübo nahm noch ein zweiter besonderer Gast an dem schon traditionellen Haiti-Tag in der Kempener Kirchengemeinde teil: Nadjine Franҫois Defrance, Botschaftsrätin, bzw. Geschäftsträgerin a.i.  (für die Zwischenzeit) der Haitianischen Botschaft in Berlin. „Die Baustellen in Haiti sind vielfältig“, meinte die Defrance. „Erziehung und Bildung sind jedoch die wesentliche Bestandteile.“ Und genau hier helfen die Kempener, tatkräftig vor Ort und mit vielen Spendern im Hintergrund, durch die die Baumaterialien gekauft und die haitianischen Arbeitskräfte bezahlt werden können. 

Der Arbeitseinsatz an Ostern im vergangenen Jahr wurde für alle lebendig in einem Film, den Sarah Kühne produziert hat. Hier wurde noch einmal mehr deutlich, wie gut alle Hand in Hand arbeiten, welche Herausforderungen gemeistert werden und wie teilweise improvisiert wird. „Ich wusste, was Sie leisten in Haiti“, meinte Botschaftsrätin Defrance. „Aber nach dem Film wird mir das ganze Ausmaß bewusst. Die Haitianer werden Euch danken dafür.“

Haiti werde immer als Land mit vielen Problemen dargestellt. Dabei sei es ein attraktives Land, ein Land zwischen Meer und Bergen, mit viel Poesie, vielen Künstlern und Schriftstellern. „Es lohnt sich, dieses Bild zu verbreiten“, warb Defrance.

Weitere Infos unter:
http://wordpress.schueler-bauen-fuer-haiti.de/​
http://schueler-bauen-fuer-haiti.blogspot.com/

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung