Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 27.05.2018

Gedenkt des HERRN in fernem Lande und lasst euch Jerusalem im Herzen sein!

Jeremia 51,50

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

6. Mai 2018: Gottesdienst in Kaldenkirchen

"Was geht uns als Christinnen und Christen der Staat Israel an?"

Anlass des Gottesdienstes am "Rogate"-Sonntag (6. Mai 2018, 10 Uhr) in der evangelischen Kirche Kaldenkirchen, Kehrstraße 59-61 in Nettetal ist der 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel am 14. Mai 1948.

Grafik: Evangelische Kirchengemeinde Kaldenkirchen LupeGrafik: Evangelische Kirchengemeinde Kaldenkirchen

Die Ev. Kirche im Rheinland hat sich in ihrer Synodalerklärung von 1980 "Zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden" über die Staatlichkeit Israels so geäußert: „Die fortdauernde Existenz des jüdischen Volkes, seine Heimkehr in das Land der Verheißung und auch die Errichtung des Staates Israel sind ein Zeichen der Treue Gottes gegenüber seinem Volk.“

Ausgehend von dem Bibelwort aus dem Römerbrief 15,10  - "Freut euch, ihr Völker, mit seinem Volk!" - soll in dem Gottesdienst zur Sprache kommen, was die Existenz eines jüdischen Staates für uns als Christinnen und Christen auf dem Hintergrund von fast 2.000 Jahren Judenfeindschaft in den Kirchen und in christlich geprägten Gesellschaften sowie auf dem Hintergrund der Umkehrbewegung in den Kirchen nach der Schoah bedeutet.

Die Fürbitte für Israel und seine Menschen sowie für eine friedliche Koexistenz Israels mit seinen arabischen Nachbarn legt der Termin des "Rogate!" ("Betet!")-Sonntags besonders nahe.

Die Liturgie und Predigt hält Pfarrer Andreas Grefen. Die musikalische Gestaltung liegt bei Kirchenmusikerin Ingrid Koziol"

 



© 2018, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung