Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis
Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis mehr
Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Termine

Veranstaltungen in der Übersicht: Sie sind herzlich eingeladen!

mehr
Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 26.06.2017

Nimm ja nicht von meinem Munde das Wort der Wahrheit.

Psalm 119,43

Leben und Glauben

Frauen

Über die Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Lennep informiert gerne die Frauenreferentin Andrea Hansen: hansen@kklennep.de; fon 02191.9681-147. Sie ist donnerstags und freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr im Haus der Kirche in Remscheid-Lennep zu erreichen.

Frauenreferentin Andrea Hansen Frauenreferentin Andrea Hansen

Alle interessierten Frauen sind herzlich zur Fahrt nach Bonn am Samstag, dem  01. Juli 2017 eingladen. Die Ausstellung Katharina von Bora. Von der Pfarrfrau zur Bischöfin im Frauenmuseum zeigt, dass Reformatorinnen in mehreren Ländern Europas tätig wurden. Ohne ihre Mitwirkung hätte die Reformation nicht einen solchen Einfluss gehabt. Es laden herzlich ein: Andrea Hansen, Frauenreferentin des Evangelischen Kirchenkreises Lennep,und Christel Steylaers vom Frauenbüro der Stadt Remscheid.

Wie kam es, dass sich Frauen dazu berufen fühlten, ihre Stimme zu erheben? Der religiöse Aufbruch im 16. Jahrhundert erfasste auch das weibliche Geschlecht. Viele Frauen lasen die Bibel, schrieben Kirchenlieder und theologische Abhandlungen. Zu den aktiven Reformatorinnen zählen u.a. Argula von Grumbach, die Protestbriefe an Universitäten und Fürsten schickte sowie Katharina Zell, die öffentlich predigte oder Marguerite de Navarre und Catherine Parr. Es gab Frauen, die in den blutigen Glaubenskriegen vermittelten, wie Jacqueline de Rohan aus Frankreich, wie auch Frauen, die katholische Kirchen stürmten!
 
Erst im 20. Jahrhundert öffnet sich die evangelische Kirche für Frauen. Ab 1920 gab es in Deutschland Vikarinnen. Es kostete viel Überzeugungskraft, bis die ersten Pfarrerinnen ordiniert wurden und 1992 Maria Jepsen als erste lutherische Bischöfin weltweit ihr Amt antreten konnte. Der Weg zur Gleichstellung ist mühselig, dies erfuhren auch Ina Gschlößl Elisabeth Haseloff und Ilona Fritz während ihres Kampfes um Anerkennung.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 27. Juni 2017 E-Mail: hansen@kklennep.de
oder telefonisch unter 02191 / 9681-147,  oder 9681-0
Teilnahmebeitrag : € 12,50
Das Cafe im Frauenmuseum bietet Kaffee/Tee und Kuchen (nicht inclusive)
Abfahrt: 13.00 Uhr, Bahnhof Lennep Rückkehr: gegen 19.00 Uhr
 

Herzliche Einladung zum Mundorgelsingen an der Bever-Talsperre
Mittwoch, 19.07.2017, 1600 Uhr
Beginn: 16.00 Uhr Campingplatz 2, Großberghausen18, Hückeswagen
Treffen für Fahrgemeinschaften: 15.45 Uhr Haltestelle Bahnhofstraße, Hückeswagen
Bus aus Lennep: Linie 336 aus Wermelskirchen: Linie 261 aus Radevormwald: Linie 339               
Alle Frauen sind herzlich zum gemeinsamen Singen eingeladen. Wir singen Lieder aus der Mundorgel, einem Liederbuch von 1953. Es enthält Lieder der bündischen Jugend, die in der NS-Zeit verfemt waren. Indem wir ihre Lieder singen, möchten wir an sie erinnern. Zu einzelnen Mitgliedern der bündischen Jugend aus unserer Region gibt es Informationen. Bitte anmelden unter: Tel.: 02191 / 9681 – 147 oder 9681 - 0 oder unter Email: Andrea.Hansen@kklennep.de

 

 



© 2017, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung