Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis
Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis mehr
Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Termine

Veranstaltungen in der Übersicht: Sie sind herzlich eingeladen!

mehr
Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 19.10.2017

HERR, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind sehr tief.

Psalm 92,6

Leben und Glauben

Veranstaltungen und Reisen

Der aktuelle Veranstaltungskalender des Evangelischen Kirchenkreises Lennep:

Enthalten sind Informationen über öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen, Kirchenkino, besondere Gottesdienste, Bildungsreisen und vieles mehr. Falls nicht anders angegeben, wird für die Veranstaltungen kein Eintritt erhoben! Sie sind herzlich eingeladen!


 

Informationen zu den Studienreisen des Evangelischen Kirchenkreises 2017

Donnerstag, 19.10.2017,18.30 Uhr
Ökumenisches Friedensgebet
In Remscheid findet im Monat Oktober 2017 wieder ein ökumenisches Friedensgebet statt. Es laden ein: Der Evangelische Kirchenkreis Lennep, das kath. Stadtdekanat und die ökumenische Initiative Lüttringhausen in die ev. Kirchengemeinde, Lüttringhausen, Ludwig-Steil-Platz, Remscheid, recht herzlich ein.
Unser Thema wird sein: "Suchet den Frieden und jagt nach ihm!"

Samstag, 28.10.2017, zum 13. Mal
Nacht der Kultur und der Kirchen in Remscheid
Das vollständige Programm auf: http://www.remscheid.de/Remscheid_Tourismus/stadtmarketing/staedtische_veranstaltungen/146380100000121872.php

Sonntag, 29.10.2017, 0800 Uhr
Am Röntgenlauf durch den Kirchenkreis Lennep http://www.roentgenlauf.de/ beteiligt sich die evangelische Kirche wieder mit einem "geistlichen Startschuss": Die Kurzandacht direkt am Start hält in diesem Jahr Pfarrer Philipp Müller aus Radevormwald.


Dienstag, 31.10.2017: Reformationsgottesdienste in den Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Lennep:

Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus:
Herzliche Einladung zum Gottesdienst im Stephanus-Gemeindezentrum am Reformationstag, dem 31. Oktober 2017, um 19 Uhr. Den Gottesdienst hält Pfarrer i.R. Johannes Haun unter Mitwirkung des Kirchenchors. Der vorgeschlagene Predigttext ist Matthäus 10, 26b-33.

Der Spruch zum Reformationstag steht bei 1. Korinther 3 Vers 11: Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.

Die Kollekte im Gottesdienst ist für die Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde bestimmt.

Mit der Kollekte am Ausgang unterstützen wir das Gustav-Adolf-Werk mit dem Projekt „Unterstützung evangelischer Gemeinden in Syrien und Spanien“

http://hilgen-neuenhaus.de/events/gottesdienst-zum-reformationstag/

 

Gottesdienst zum Reformationsfest in der Pauluskirche Hückeswagen
 am Dienstag, 31. Oktober, 10 Uhr:
 Predigt: Pfarrer Lenth

http://www.ev-kirche-hueckeswagen.de/

 

Ökumenischer Reformationsgottesdienst am Reformationstag 2017 um 10.00 Uhr in der lutherischen Kirche, Burgstraße Radevormwald

Die Kirchengemeinden Radevormwalds laden zu einem zentralen Gottesdienst ein.

 Der Gottesdienst steht unter dem Thema:
„Versöhnt miteinander – Jesus Christus bezeugen“
Die verschiedenen Kirchengemeinden Radevormwalds sehen sich trotz aller Unterschiede vereint als Glieder der einen, weltweiten Kirche Jesu Christi, von der es im Apostolischen Glaubensbekenntnis heißt: „ich glaube die heilige, allgemeine, christliche Kirche“.
Sie wissen sich verbunden im gemeinsamen Auftrag, das Evangelium von Jesus Christus in Wort und Tat zu bezeugen.
 Am 31.10.2017 jährt sich zum fünfhundertsten Mal der Beginn der Reformation. Die Reformation, für die stellvertretend die Namen Martin Luther, Ulrich Zwingli und Johannes Calvin stehen, wollten keine Spaltung der Kirche, sondern wollten Jesus Christus als das eine, menschgewordene Wort Gottes in den Mittelpunkt
 des christlichen Glaubens und der christlichen Lebensgestaltung stellen. In dieser Absicht bestehen heute keine Differenzen mehr mit der römisch-katholischen Kirche.

Im Festgottesdienst am 31.10. erinnern wir uns dankbar an diese Verbundenheit und überlegen, welche Impulse die Kirche für ihren Dienst in heutiger Zeit braucht.
 Die Predigt hält Pfarrer Christoph Nötzel, der für die Evangelische Kirche im Rheinland das Amt für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste leitet.
 Der Gottesdienst wird musikalisch bereichert durch die Posaunenchöre und Vokalchöre Radevormwalds.

anschließend gemeinsames Beisammensein mit Kirchenbuffet

http://radevormwald-kirche.de/

 

Deutsche Messe am Reformationstag
 am Dienstag, 31.10.2017, 19.00 Uhr
 in der Pauluskirche Hasten, Stadtkirchengemeinde Remscheid
 Mitwirkende: Franz Pembaur (Orgel), Siegfried Landau & Annette Cersovsky (Liturgie & Predigt)

www.stadtkirchengemeinde.de

Deutsche Messe in der Stadtkirche Lennep
 Dienstag, 31.10. 2017, 10.00 Uhr
 Predigt: Prof. Ohst, Kantor Johannes Geßner

http://www.ev-kirchengemeinde-lennep.de/

Festgottesdienst zum Reformationstag 500 mit Posaunenchor in der evangelischen Kirche Lüttringhausen
 Di, 31.10.2017 17 Uhr
 mit Pfarrerin Kristiane Voll

http://www.ekir.de/luettringhausen/

Festgottesdienst zum Reformationstag in der Remscheider Lutherkirche

Dienstag, 31.10.2017, 18:00 Uhr: Festgottesdienst zum Reformationstag mit Pfarrer Wester & Diakonin Niebergall & Pfarrer Eichner & Heinrich-Schütz-Kantorei

Mit ökumenischen Statements von Monsignore Thomas Kaster  und Pastor André Carouge; der Gottesdienst wird vorbereitet von einem Team.

Anschließend Luther-Party ab ca. 19:30 Uhr
 im Gemeindehaus Joh.-Seb.-Bach-Str. 18.
 Bei Kottenbutter und Schwarzbier präsentiert die Kabarett-Gruppe „Lichtwechsel“ unter dem Motto „Alles in Butter, Herr Luther“ ein vergnügliches Programm rund um den großen Reformator.
 Kostenbeitrag: 10 €, Kartenvorverkauf: Joh.-Seb.-Bach-Str. 18
 und Schulgasse 1 zu den üblichen Öffnungszeiten.
 Kartenvorbestellung telefonisch bei Kirschnereit 02191/ 78 09 15, Restkarten an der Abendkasse.

http://www.luther-kirche.de/Info/kmj.html

Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum in Wermelskirchen
 am Dienstag, Reformationstag, 31. Oktober um 10.15 Uhr in der Stadtkirche
 Predigt: Professor Dr. Martin Karrer, Kirchl. Hochschule Wuppertal
 Liturg: Pfarrer Dr. Volker Lubinetzki
 Musik mit Bläsern, Kantorei, Jubilate Deo unter der Leitung von Kantor Andreas Pumpa

www.ekwk.de

Am 31.10.2017, 1900 Uhr
#der Martin in mir
 Church Night in der Evangelischen Kirche Wermelskirchen-Hünger
 Ein Abend zur Reformation mit Live-Band für Jung und Alt

www.ekwk.de

Kirchengemeinden Dhünn und Dabringhausen:
Gemeinsamer Reformationsgottesdienst

Am 31. Oktober kommt unser Reformationsjahr zum Ziel: An diesem arbeitsfreien Dienstag feiern wir den Reformationstag mi einem feierlichen Gottesdienst um 18.00Uhr in der Kirche. Der Gottesdienst wird mitgestaltet vom Posaunenchor. Thema dieses Gottesdienstes lautet: Einen anderen Grund kann niemand legen, außer dem, der gelegt ist: Christus! Mit Galater 5, 1 - 6 lassen wir uns sagen, zu welcher Freiheit wir befreit sind. Leitung: Pfarrer Reinald Rüsing

https://sites.google.com/site/evkirchengemeindedhuenn/bedenken

 

Sonntag, 05.11.2017, 1000 Uhr
Männersonntag im Kirchenkreis Lennep
Thema: Gnade! ... Womit habe ich das verdient?

Zeit:          10 Uhr Gottesdienst, anschließend Nachgespräch

Ort:           Christuskirche Burger Str. 186, Remscheid

Infos:        Der Gottesdienst und das anschließende Nachgespräch thematisieren das Wort „Gnade“. In einer Zeit, in der Gnadenlosigkeit aus unterschiedlichen Motivationen hoffähig wird (oder immer noch ist?), wird es gut sein, Gnade als etwas zu verstehen, das unserem Leben und Miteinander positive Impulse geben kann und will.

Der Männersonntag wird unter Beteiligung von Männern aus mehreren Männergruppen des Kirchenkreises angeboten. Männer und Frauen sind dazu willkommen.

Montag, 06.11.2017,  19.30 Uhr
Gleichnisse im Neuen Testament
Die Gleichnisse Jesu sind wie „Fenster zum Himmel“. So lautet der Titel des neuen Buches von Professor Kurt Erlemann. Die Gleichnisse gewähren einen einzigartigen Blick auf den Gott Jesu. Und sie transportieren die christliche Vision vom neuen Leben in Gerechtigkeit und Fülle. Der Autor führt am 6. November in die Gleichnisse Jesu ein und versucht, einige Fenster zum Himmel zu öffnen.
Referent ist Prof. Dr. Kurt Erlemann. Er ist seit 1996 Professor für Evangelische Theologie an der Bergischen Uni Wuppertal.
Der einladende ökumenische Arbeitskreis Hasenberger Gespräche arbeitet zusammen mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk NRW. e.V. und dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal Solingen/Remscheid. Er veranstaltet in der Regel am ersten Montag jeden Monats einen Vortrags- und Diskussionsabend. Die Veranstaltungen sind offene Angebote im Sinne des Weiterbildungsgesetzes NRW.

 

 

Ausstellungen

 

Teil 2 der Ausstellung vom 14.08. bis zum  31.10.2017
Here I Stand - Martin Luther, die Reformation und die Folgen
Eine Ausstellung zum Reformationsjubiläum in der Stadtkirche Remscheid

Im Mittelalter forderte die Kirche von den Gläubigen gute Werke. Sie seien der Weg zum Seelenheil. Der Kauf eines Ablasses befreie jedoch von Sündenstrafen. Martin Luther kritisierte diese Theologie mit seinen 95 Thesen. Dies geschah im Jahr 1517. Heute nennen wir die historische Entwicklung, die darauf folgte, Reformation.
Die Ausstellung „here-i-stand“ zeigt diese Epoche auf 30 Tafeln in sieben Kapiteln (I-VII): Martin Luthers HERKUNFT (I) ist die spätmittelalterliche LEBENSWELT (II). Aus dieser Welt ging der AUFBRUCH (III) der Reformation hervor. Luther entwickelte eine Theologie, die einzig auf der Bibel fußte. Er übte fundamentale Kritik an der Papstkirche und stellte damit die mittelalterliche Gesellschaftsordnung grundlegend in Frage. Das neue Medium, der Buchdruck, machte den Reformator schnell bekannt. Nach anfänglichen ERFOLGEN (IV), wie beispielsweise der Bibelübersetzung ins Deutsche, führte die Spaltung der abendländischen Kirche in eine gesellschaftliche KRISE (V). Religiöse und politische Konflikte führten zu Hass und Gewalt. Gleichzeitig veränderte die Reformation die Gesellschaftsordnung. Ein BLICKWECHSEL (VI) macht lang vergessene Veränderungen der Geschlechterrollen deutlich. Die Reformation hinterlässt der NACHWELT (VII) einen vielfältigen Protestantismus und eine plurale Gesellschaft. Die Bedeutung der Reformation wird 2017 an vielen Orten offen diskutiert. Hierbei will uns die Biografie Martin Luthers, der sich nicht von Macht und herrschender Meinung einschüchtern ließ, immer wieder inspirieren.

 

Die Jubiläumsausstellung wird in zwei Teilen in der Evangelischen Stadtkirche am Remscheider Markt zu sehen sein. Die Kapitel I - III der Ausstellung können Sie ab Pfingstsonntag, vom 4. Juni – 13. August 2017 während der Öffnungszeiten unserer Stadtkirche (Sonntag: 8.15 -11.00 Uhr/ Montag – Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr) besichtigen. Die Kapitel IV - VII, zeigen wir Ihnen am gleichen Ort vom 14. August – 31. Oktober 2017. Die jeweils andere Hälfte präsentieren wir Ihnen im Beratungszentrum des Diakonischen Werkes, gegenüber der Stadtkirche (Kirchhofstraße 2 in Remscheid).   
www.stadtkirchengemeinde.de                 

 

verlängert bis 01.12.2017
Von der Freiheit eines Christenmenschen - Bilder zum Reformationsjahr 2017
Fotografien von Siegried Roschow

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 08:00 – 12:00 Uhr und montags bis donnerstags 12:00 – 16:00 Uhr
http://www.ekir.de/lennep/kklennep_freiheit-eines-christenmenschen-fotoausstellung-2999.php

 

 

 

Wenn Sie den kostenlosen monatlichen Newsletter mit aktuellen Veranstaltungshinweisen per E-Mail erhalten möchten, genügt eine Nachricht an iklein@kklennep.de

Informationen zur Kirchenmusik
im Evangelischen Kirchenkreis Lennep vom Konzertkalender bis zur Vorstellung der Kantorinnen und Kantoren bündelt die ökumenische Website www.bergische-kirchenmusik.de

 

 

 

 



© 2017, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung