Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis
Doppeljubiläum 2017: Reformation und Kirchenkreis mehr
Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Termine

Veranstaltungen in der Übersicht: Sie sind herzlich eingeladen!

mehr
Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 26.06.2017

Nimm ja nicht von meinem Munde das Wort der Wahrheit.

Psalm 119,43

Leben und Glauben

Veranstaltungen und Reisen

Der aktuelle Veranstaltungskalender des Evangelischen Kirchenkreises Lennep:

Enthalten sind Informationen über öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen, Kirchenkino, besondere Gottesdienste, Bildungsreisen und vieles mehr. Falls nicht anders angegeben, wird für die Veranstaltungen kein Eintritt erhoben! Sie sind herzlich eingeladen!


 

Informationen zu den Studienreisen des Evangelischen Kirchenkreises 2017

 

 

Donnerstag, 29.06. 2017, 18.30 Uhr
25. Interreligiöses Friedensgebet
Im Remscheider Rathaus am Theodor-Heuss-Platz.
http://www.ekir.de/lennep/kklennep2017_25friedensgebet-3162.php

Samstag, 01.07.2017 (Bitte anmelden bis 27.06.2017)
Tagesfahrt nach Bonn: Katharina von Bora. Von der Pfarrfrau zur Bischöfin
Das Frauenreferat des Evangelischen Kirchenkreises Lennep und das Gleichstellungsbüro der Stadt Remscheid laden alle interessierten Frauen ein zur Fahrt ins Bonner Frauenmuseum mit Führung. 
Informationen gibt gerne Frauenreferentin Andrea Hansen, 02191.9681-147 und hansen@kklennep.de
http://www.ekir.de/lennep/frauen-138.php

Samstag, 01.07.2017, 11.00 Uhr
Samstags um 11 - Bundestagskandidaten und -kandidatinnen im Remscheider F(l)air-Laden
Die Ökumenische Initiative Lüttringhausen veranstaltet in ihrem F(l)air-Weltladen, Gertenbachstr. 17, in Remscheid-Lüttringhausen an den Samstagen zwischen dem 10. Juni und 8. Juli 2017 eine Gesprächsreihe mit Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl 2017. Die Veranstaltungen werden jeweils von Sophia Merrem, Stefanie Bona, Axel Richter, Henning Röser sowie Thorsten Kabitz moderiert.Termine:
10. Juni 2017   Adrian Scheffels, Die Linke
17. Juni 2017   Ingo Schäfer, SPD
24. Juni 2017   Jürgen Hardt, CDU  (Beginn 12:30 Uhr!)
01. Juli 2017    Ilka Brehmer, Bündnis 90/Die Grünen
08. Juli 2017    Karin van der Most, FDP

An diesen Terminen möchten wir mit Ihnen über die "Visionen zur Bundestagswahl" sprechen , die wir mit dem Weltladendachvebrand und mehr als 400 Weltläden in Deutschland entwickelt haben.

Die drei Hauptanliegen  lauten:
Vision 1: Faire Arbeitsbedingungen weltweit!
Vision 2: Eine bäuerliche Landwirtschaft, die alle Menschen ernährt!
Vision 3: Menschenwürdiger Umgang mit allen!
http://www.flair-weltladen.de/start/

Sonntag, 02.07.2017, 1100 Uhr
Herzliche Einladung zum Gemeindefest der evangelisch-lutherischen
Kirchengemeinde Radevormwald

Das Gemeindefest beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst im Freien am Sonntag den 2. Juli um 11 Uhr. Anschließend feiern wir rund um das Paul-Gerhardt-Haus.
http://radevormwald-kirche.de/download/gemeindebrief-185-juni-2017/

Montag, 03.07.2017, 10-1600 Uhr
Kirchenkreis Lennep kickt um den Präses-Cup
Am 3.Juli 2017 wird im Sportpark Duisburg-Wedau der diesjährige Präses-Cup ausgetragen. Alle Kirchenkreise der Rheinischen Landeskirche konnten sich für das Fußballturnier um den von Altpräses M.Kock gestifteten Wanderpokal anmelden. Der Kirchenkreis Lennep stellt eine von 9 Mannschafften, die antreten. Für unseren Kirchenkreis kicken: F.Schäfer, Marc Droste, Traugott Schuller, Rene Klein, Philipp Müller, Olaf Potthof, Siegfried Landau, Matthias Schmid und Dieter Jeschke
http://www.ekir.de/www/service/pm-praeses-cup-2017-28454.php

Montag, 03.072017,  19.30 Uhr
„Denkt an die Gefangenen als wäret ihr mitgefangen“ (Hebräerbrief 13.3)
Poesie im Strafvollzug - einfühlsam vorgetragen und musikalisch begleitet

Der Ökumenische Vortrags- und Diskussionskreis Hasenberger Vorträge lädt ins Evangelischen Gemeindezentrum Hasenberg, Remscheid-Lennep, Höhenweg 2 – 4
Inhaftierte Männer der JVA(Justizvollzugsanstalt) Wuppertal haben sich in einer Schreibwerkstatt gedanklich auf den Weg gemacht.Durch ihre geschriebenen Worte fanden die Gefangenen eine Möglichkeit, ihrer Hoffnung Ausdruck zu geben, die im Gefängnisalltag für sie mehr bedeutet als nur eine Abwechslung. Kenner der Szene werden in die ausgewählten Texte einführen. Eine Sängerin wird, instrumental begleitet, die poetischen Gedanken eindrucksvoll vertiefen. Gewiss ein nachdenklich machender und sicher auch nachklingender Abend! Begleitet von Ellinor Bube-Klubertz und Angela Heise und Günter Berkenbrink, Gefängnisseelsorger der Jugendarrestanstalt Ronsdorf - im Anschluss auch zum Dialog bereit – Mit Melanie Arnold Sängerin & Schauspielerin und   Klus Klaas, Pianist
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk NRW. e.V. und dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal Solingen/Remscheid.

Sonntag, 09.07.2017, 11:15 - 17:30 Uhr
Bergfest in der Remscheider Esche
In der Eschenstraße 25: Openair-Familiengottesdienst & ein buntes Programm für jung & alt erwarten Sie an der Esche.Gemeinde trifft sich und Nachbarn kommen ins Gespräch.
http://www.johannes-kgm.de/veranstaltungen.php5

Sonntag, 09.07.2017, 17.00 Uhr,
„Denn bei dir ist mein Leben geborgen" (Psalm 57), Psalmen:
Eine musikalische Reise durch die Zeit

Projektchor der ev.-ref. Kirchengemeinde und Schüler der Radevormwalder Musikschule, Leitung: Inga Kuhnert
Reformierte Kirche am Markt Radevormwald.
http://radevormwald-kirche.de/veranstaltungen-der-radevormwalder-oekumene-im-jubilaeumsjahr-2017

Mehr Musiktermine auf www.bergische-kirchenmusik.de

Mittwoch, 12.07.2017, 18.00 Uhr
Einfach mal abtauchen - Der etwas andere Gottesdienst zum Ferienbeginn
Stadtkirche Lennep, Kirchplatz 2 in Remscheid-Lennep, Organistin: Claudia Braune
Wir laden Sie herzlich ein, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Mitarbeitende in der Jugendarbeit, Ehrenamtliche und Hauptamtliche mit einem gemeinsamen Gottesdienst in die Sommerferien zu starten. Nach einem Schul- oder Kindergartenjahr gemeinsam inne halten, singen, beten, hören, danken – Reisesegen empfangen. Nach dem Gottesdienst wartet ein kleiner Imbiss auf uns und wir freuen uns auf interessante Begegnungen und Gespräche. Schön, wenn Sie dabei sind!
Dagmar Cronjäger, Stefan Friedrich, Michael Garnich, Rolf Haumann, Friedhelm Haun, Jochen Robra und Andrea von Schubert
(Abteilung Kinder - Jugend - Bildung des Evangelischen Kirchenkreises Lennep)
http://www.ekir.de/lennep/kinder-jugend-bildung-430.php

Donnerstag, 13.07.2017,14.00 Uhr
Verabschiedung von Pfarrer Jochen Robra
Der Evangelische Kirchenkreis Lennep verabschiedet Pfarrer Jochen Robra in den Ruhestand. Mit einer Andacht und bei einem anschließenden Empfang wollen wir uns von Pfarrer Robra verabschieden und ihm für seinen Dienst in der Schule und im Kirchenkreis danken: Am Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 14.00 Uhr, in der Aula des Berufskollegs Technik Remscheid, Neuenkamper Straße 55.

Mittwoch, 19.07.2017, 1600 Uhr
Mundorgelsingen an der Bever-Talsperre
Beginn: 16.00 Uhr Campingplatz 2, Großberghausen18, Hückeswagen
Treffen für Fahrgemeinschaften: 15.45 Uhr Haltestelle Bahnhofstraße, Hückeswagen
Bus aus Lennep: Linie 336 aus Wermelskirchen: Linie 261 aus Radevormwald: Linie 339               
Alle Frauen sind herzlich zum gemeinsamen Singen eingeladen. Wir singen Lieder aus der Mundorgel, einem Liederbuch von 1953. Es enthält Lieder der bündischen Jugend, die in der NS-Zeit verfemt waren. Indem wir ihre Lieder singen, möchten wir an sie erinnern. Zu einzelnen Mitgliedern der bündischen Jugend aus unserer Region gibt es Informationen. Bitte anmelden unter: Tel.: 02191 / 9681 – 147 oder 9681 - 0 oder unter Email: Andrea.Hansen@kklennep.de

Sonntag, 06.08.2017, 15.00–17.00 Uhr
Bergische Kaffeetafel mit Musik
In der Evangelischen Stadtkirche Remscheid, Am Markt
Eintritt: Spenden für die Orgelrenovierung
Ein Genuss für Gaumen und Ohren. Genießen Sie eine echt Bergische Kaffeetafel und hören Sie schöne Musik.Mitwirkende: StadtKirchenChor, Ursula Wilhelm (Leitung)
www.stadtkirchengemeinde.de


 

Ausstellungen

04.06. – 13.08.2017 und 14.08. – 31.10.2017
Here I Stand - Martin Luther, die Reformation und die Folgen
Eine Ausstellung zum Reformationsjubiläum in der Stadtkirche Remscheid

Im Mittelalter forderte die Kirche von den Gläubigen gute Werke. Sie seien der Weg zum Seelenheil. Der Kauf eines Ablasses befreie jedoch von Sündenstrafen. Martin Luther kritisierte diese Theologie mit seinen 95 Thesen. Dies geschah im Jahr 1517. Heute nennen wir die historische Entwicklung, die darauf folgte, Reformation.
Die Ausstellung „here-i-stand“ zeigt diese Epoche auf 30 Tafeln in sieben Kapiteln (I-VII): Martin Luthers HERKUNFT (I) ist die spätmittelalterliche LEBENSWELT (II). Aus dieser Welt ging der AUFBRUCH (III) der Reformation hervor. Luther entwickelte eine Theologie, die einzig auf der Bibel fußte. Er übte fundamentale Kritik an der Papstkirche und stellte damit die mittelalterliche Gesellschaftsordnung grundlegend in Frage. Das neue Medium, der Buchdruck, machte den Reformator schnell bekannt. Nach anfänglichen ERFOLGEN (IV), wie beispielsweise der Bibelübersetzung ins Deutsche, führte die Spaltung der abendländischen Kirche in eine gesellschaftliche KRISE (V). Religiöse und politische Konflikte führten zu Hass und Gewalt. Gleichzeitig veränderte die Reformation die Gesellschaftsordnung. Ein BLICKWECHSEL (VI) macht lang vergessene Veränderungen der Geschlechterrollen deutlich. Die Reformation hinterlässt der NACHWELT (VII) einen vielfältigen Protestantismus und eine plurale Gesellschaft. Die Bedeutung der Reformation wird 2017 an vielen Orten offen diskutiert. Hierbei will uns die Biografie Martin Luthers, der sich nicht von Macht und herrschender Meinung einschüchtern ließ, immer wieder inspirieren.

Die Jubiläumsausstellung wird in zwei Teilen in der Evangelischen Stadtkirche am Remscheider Markt zu sehen sein. Die Kapitel I - III der Ausstellung können Sie ab Pfingstsonntag, vom 4. Juni – 13. August 2017 während der Öffnungszeiten unserer Stadtkirche (Sonntag: 8.15 -11.00 Uhr/ Montag – Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr) besichtigen. Die Kapitel IV - VII, zeigen wir Ihnen am gleichen Ort vom 14. August – 31. Oktober 2017. Die jeweils andere Hälfte präsentieren wir Ihnen im Beratungszentrum des Diakonischen Werkes, gegenüber der Stadtkirche (Kirchhofstraße 2).   
www.stadtkirchengemeinde.de                 

verlängert bis 28.08.2017
Von der Freiheit eines Christenmenschen - Bilder zum Reformationsjahr 2017
Fotografien von Siegried Roschow

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 08:00 – 12:00 Uhr und montags bis donnerstags 12:00 – 16:00 Uhr
http://www.ekir.de/lennep/kklennep_freiheit-eines-christenmenschen-fotoausstellung-2999.php


Bilder von Kurt Albrecht in der Kirche Remlingrade
Dem Maler Kurt Albrecht kommt es darauf an, dass sich die Betrachter von seinen Bilder angesprochen fühlen und mit ihnen in einen inneren Dialog treten. Alle sind eingeladen, die innere Schau der Wirlichkeit, der sich die Darstellung des Künstlers verdankt, selber wahrzunehmen und nachzuvollziehen. In vielen von ihnen ist eine Botschaft enthalten, die sich auf unsere heutige Lebenssituation bezieht. Kurt Albrecht ist durch viele Ausstellungen in Neuss bekannt geworden und hat sich einen Namen als Künstler erworden.

Kurt Albrecht wurde 1925 in Franzburg (Pommern) geboren. Er wurde von verschiedenen Lehrmeistern  von Stralsund bis nach Berlin im Fach Malerei ausgebildet. Eine seiner fruchtbarsten Schaffensperioden verbrachte er auf der Insel Hiddensee. Nach der Wende siedelte er mit seiner Familie an den Niederrhein. Bis heute wohnt er in Norf.
http://www.ekir.de/remlingrade/2013-3-00-kunstinkirche-297-297.php

 

Wenn Sie den kostenlosen monatlichen Newsletter mit aktuellen Veranstaltungshinweisen per E-Mail erhalten möchten, genügt eine Nachricht an iklein@kklennep.de

Informationen zur Kirchenmusik
im Evangelischen Kirchenkreis Lennep vom Konzertkalender bis zur Vorstellung der Kantorinnen und Kantoren bündelt die ökumenische Website www.bergische-kirchenmusik.de

 

 

 

 



© 2017, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung