Hier können Sie Kontakt aufnehmen Hier können Sie nach Artikeln oder Personen suchen Hier gelangen Sie zur Sitemap zurück zur Startseite
 
Übergabe der Zertifikate
kein Großformat vorhanden

Übergabe der Zertifikate

Fortbildung für Männer abgeschlossen 

„Kompetenzen erweitern: Vater-Kind-Angebote leiten“

Zertifikatsübergabe am 10.04.2011 um 11.00 Uhr im Film-Funk-Fernseh-Zentrum, Düsseldorf

Nach einem Jahr Ausbildung haben 13 Männer aus dem Bereich der Rheinischen und Westfälischen Landeskirche die Fortbildung „Kompetenzen erweitern: Vater-Kind-Angebote leiten“ abgeschlossen. In sieben Modulen wurden die Grundlagen dafür gelegt, dass die Teilnehmer  Vater-Kind-Angebote in Familienzentren und Kindertageseinrichtungen leiten können. Zur Ausbildung gehörten mehrere Blockseminare mit theoretischen und praktischen Inhalten, eine Hospitation und eine schriftliche Abschlussarbeit. An der Zertifkatsübergabe nahmen Frau Regina Vogel, Ministerialrätin im Familienministerium, Frau Corinna Sühlsen, Geschäftsführerin des Ev. Familienbildungswerk Westfalen/Lippe und Dieter Rothardt, Landesmännnerpfarrer der Ev. Kirche von Westfalen teil. In vielen Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und in der Familienbildung sind Männer als professionelle Fachkräfte nach wie vor nur sehr gering vertreten. Aufgrund des gestiegenen Bedarfs für Vater-Kind-Angebote und des Mangels an männlichen Leitern für solche Angebote hat sich die Männerarbeit zum Ziel gesetzt Männer für diese Aufgabe auszubilden. Das veränderte Rollenverhalten der Männer und  die neuen Erwartungen an ihre Beteiligung in der Familie, bedürfen gezielter Unterstützung und Förderung. Das Familienminsterium des Landes NRW hat dies frühzeitig erkannt und Gelder für die Fortbildung zur Verfügung gestellt. Geleitet wurde die Fortbildung von Jürgen Haas, Referent in der Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen, und Jürgen Rams, Referent in der Männerarbeit der Ev. Kirche im Rheinland. Neben der wissenschaftlichen Begleitung und Beteiligung der Evangelischen Fachhochschule RWL in Bochum waren weitere Referenten an der Wissensvermittlung beteiligt.
Viele der Absolventen werden nach der Ausbildung in der Vater-Kind-Agentur in NRW – eine Einrichtung der Männerarbeiten in Westfalen und im Rheinland – mitarbeiten und den Pool an Mitarbeitern für Vater-Kind-Angebote ergänzen. Darüber hinaus werden sie in unterschiedlichen Aktionsfeldern der sozialen Arbeit  ihr neu gewonnenes Wissen nutzen, um attraktive Angebote für Väter und Kinder zu entwickeln. Die Arbeit mit Vätern hat in der rheinischen und westfälischen Männerarbeit eine hohe Bedeutung und ist seit vielen Jahren ein wichtiger Arbeitsbereich. Hier werden Männer erreicht, die ansonsten im kirchlichen Leben eher selten auftauchen. Das Fortbildungsprojekt gewinnt gerade in einer Zeit, in der die Beziehung zwischen Vätern und Kindern immer stärker wahrgenommen wird, eine große richtungweisende Bedeutung.
Immer mehr Väter wollen für ihre Kinder da sein und aktive Erziehungsverantwortung wahrnehmen. Die soziale Dimension des Vaterseins gewinnt gegenüber der bloßen Sorge für den Familienunterhalt an Bedeutung. Moderne Väter suchen nach Gestaltungsräumen, in denen sie ihre Rolle qualifiziert ausfüllen können. Hierfür brauchen sie den Austausch mit anderen Vätern sowie praktische Anregungen für die Beziehungsgestaltung mit ihrem Kind. Ein neuer Durchgang der Fortbildung beginnt am 15. Mai 2011.  Es sind noch wenige Plätze frei
Informationen und Anmeldung:
Männerarbeit der Ev. Kirche im Rheinland, Graf-Recke-Str. 209, 40237 Düsseldorf,
Tel. 0211/3610-210
Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft der EkvW, Iserlohner Str. 25, 58239 Schwerte, Tel. 02304/755-373
Jürgen Rams
Männerarbeit der Ev. Kirche im Rheinland Jürgen Haas
Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft
der Ev. Kirche von  Westfalen

Zertifikatsübergabe


11.04.2011


© EKiR.de 2010

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

 

Top Links
Ende News Andacht
Ende News Presseecho
Ende News V-Card
Männerarbeit der EKiR

Jürgen Rams
Pädagogischer Referent
Telefon:0211/3610-214
Kom. Leiter/ Geschäftsführer
E-Mail schickenE-Mail
weitermehr Info
Ende V-Card V-Card
Männerarbeit der EKiR

Björn Lohe
Referent für Vater-Kind-Arbeit
Telefon:0211/3610-213

E-Mail schickenE-Mail
weitermehr Info
Ende V-Card