Losung

für den 23.10.2020

Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen.

Jesaja 55,3

Morgengebet
Morgengebet

Dienstags 9 Uhr

mehr
Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Berufskolleg/Berufsschule

Berufsschultag 2020 - Abgesagt - Neuer Termin wird noch bekanntgegeben!

Studientag für alle BRU-Lehrkräfte 

Kooperationsveranstaltung mit bibor, Uni Bonn

© Pixabay/Foto:stuff_by_mi © Pixabay/Foto:stuff_by_mi

Let´s talk about sex?
Gender und Sexualität im Religionsunterricht an Berufskollegs

Der Berufsschultag 2020 greift ein Thema auf, das in mehreren Dimensionen Relevanz für die berufsbezogene Religions-pädagogik besitzt. Liebe, Beziehung und Partnerschaft bilden im BRU wie in allen anderen religionspädagogischen Handlungsfeldern ein wichtiges Orientierungsthema, das sich auf Identitätsfragen bezieht und nach einem kritischen und reflektierten Umgang mit religiösen Traditionen, Texten, vorgeprägten Rollenmustern und den aus ihnen abgeleiteten Vorstellungen von Sexualität und Gender fragt.

Im Kontext der beruflichen Bildung mit ihren heterogenen Lerngruppen ergibt sich jedoch eine mehrfach zu erweiternde Perspektive. Mit Blick auf das Bezugsfeld Arbeit und Beruf rücken Fragen der Ausbildung und der Chancengerechtigkeit, die Bedeutung von Genderklischees bei der Berufswahl, der Umgang mit Belästigung am Arbeitsplatz und die Teilhabe für alle Geschlechter in einer Migrationsgesellschaft in die Aufmerksamkeit. Der Faktor Religion erweist sich hier vielfach als hochrelevant: Darauf verweist etwa der in der Bildungsforschung schon sprichwörtlich gewordene Wechsel vom ehemals „katholischen Mädchen vom Lande“ zum „muslimischen Stadtjungen“ als angeblichem Bildungsverlierer.

Was bedeutet das für eine Religionspädagogik der Vielfalt, in der unterschiedliche und sich überlagernde kulturelle, religiöse und soziale Prägungen ihren Platz finden?

Die verschiedenen religionskulturell geprägten Vorstellungen, wie „Mann“ oder „Frau“ jeweils zu sein hätten, stellen für den BRU in seiner dialogischen Ausrichtung eine wichtige Herausforderung dar. In einem interreligiösen Horizont besitzt neben den christlichen Traditionsbeständen die islamische Perspektive eine besondere Aktualität. Zudem lassen die keineswegs reibungsfrei verlaufenden medialen Zurechnungsdebatten um Homosexualität oder ein „drittes Geschlecht“, der Umgang mit Schönheits- und Körperidealen, aber auch mit individuelle Zukunfts- und Rollenfragen um die Vereinbarkeit von Partnerschaft und Beruf in den Blick nehmen.

Der Berufsschultag wird diese Themen inhaltlich aufgreifen und in Workshops methodisch vertiefen. Zudem bietet der Tag die Gelegenheit zum fachlichen Diskurs ebenso wie zum persönlichen Austausch. Eine Einladung einem detaillierten Programm wird rechtzeitig veröffentlicht.

Termin:  Montag, 04.05.2020, 09:30 – 16:00 Uhr
Leitung:  Dr. Christopher König, PTI Bonn / Rainer Pauschert, LKA Düsseldorf
Kosten:  15,00 €
Anmeldung:

 Thorgit Stephan
 Email an Thorgit Stephan; 0228 9523-143

 

 

 



© 2020, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung