Losung

für den 23.10.2020

Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen.

Jesaja 55,3

Morgengebet
Morgengebet

Dienstags 9 Uhr

mehr
Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Dachzeile

Geist und Sprache

Wie verhalten sich Geist und Sprache in unserem Alltag, in der Theologie wie auch in der Religionspädagogik zueinander? Wie kommen Geist und Mensch beim ästhetischen Lernen zusammen?

Copyright © Universität Bonn Copyright © Universität Bonn

Nachdem sich das bibor auf der letzen Jahrestagung mit christologischen Fragen beschäftigte ("Wieviel Religion soll´s denn sein? Der BRU zwischen Christusbekenntnis und Agnostizismus"), wollen wir in diesem Jahr danach fragen, wie sich Geist und Sprache in unserem Alltag, in der Theologie wie auch in der Religionspädagogik zueinander verhalten.

Wie kommen Geist und Mensch beim ästhetischen Lernen zusammen, wie können wir heute geistreich religiös sprachfähig werden und das im Berufsschulreligionsunterricht "lehren"?

Herzlich laden wir Sie ein, sich über diese spannenden Fragen der Religionspädagogik auszutauschen und mit den Referent*innen zu diskutieren.

Termin:            Fr., 28.06.2019, 14:45 – Sa., 29.06.2019, 13.00 Uhr

Kosten:            € 30,00

Anmeldung:    Thorgit Stephan

                        Thorgit Stephan; 0228 9523-143

 

Öffentliche Abendveranstaltung am Freitag, 28. Juni um 19.30 Uhr:

Lesung von und Werkstattgespräch mit Christian Lehnert

Christian Lehnert (geb. 1969 in Dresden) ist Dichter und Theologe. In der DDR-Zeit war er Bausoldat. Nach dem Studium der Theologie und Orientalistik und ausgedehnten Reisen arbeitete er als evangelischer Pfarrer. Heute ist er Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Liturgiewissen-schaftlichen Instituts der VELKD an der Universität Leipzig. Lehnerts Gedichtbände erscheinen im Suhrkamp Verlag, zuletzt „Der Gott in einer Nuss“ (2017) und „Cherubini-scher Staub“ (2018). Neben Lyrik schrieb Lehnert Dramen und Libretti, etwa für den Komponisten Hans Werner Henze. Lehnert erhielt zahlreiche Preise und 2016 den Ehrendoktor der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

 



© 2020, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung