Losung

für den 16.02.2019

Lobt den HERRN, alle Völker! Rühmt ihn, ihr Nationen alle!

Psalm 117,1

Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Veranstaltungen

Berufsschultag 2019

Studientag für alle BRU-Lehrkräfte am 6. Mai 2019
Kooperationsveranstaltung mit bibor, Uni Bonn

Lupe

 

Heilsame Geschichten und Traditionen

Biblische Texte im BRU – auch für andere

Der inzwischen 25. Berufsschultag greift ein Thema auf, das immer wieder genannt wird, wenn es um eine Standortbestimmung des BRU geht. Damit ist nicht primär die curriculare oder auch bildungspolitische Verortung gemeint, sondern die (Rück-)Besinnung auf die Wurzeln und Traditionen unseres Glaubens. Der Berufsschultag 2019 mit dem Titel „Heilsame Geschichten und Traditionen“ will alt- und neutestamentliche Texte in ihrer Relevanz für die Gegenwart vorstellen und prüfen, ob die Texte auch für nichtchristliche oder nichtreligiös orientierte Leser und Hörer etwas austragen.
 

PD Dr. Jochen Flebbe ist zur Zeit Pfarrer in Godesberg und hat als Privatdozent an den Universitäten Bonn und Hamburg das Neue Testament erforscht: „Dabei ist mir immer deutlicher geworden, dass diese fast zweitausend Jahre alten Texte weder verstaubt noch altmodisch sind. Vielmehr sind sie oft brandaktuell, verblüffend menschlich, tröstlich oder unbequem herausfordernd. Die Biblischen Texte bieten manchmal eine klarere und tiefere Analyse der Gegenwart als wir sie in den aktuellen Kommentaren zum Zeitgeschehen finden.“
 

Prof. Dr. Markus Saur, Lehrstuhlinhaber für Exegese und Theologie des AT an der Uni Bonn, hat u.a. die alttestamentliche Weisheitsliteratur und die Psalmen  erforscht. Eine besondere Stellung nimmt dabei das Buch Kohelet ein: „Wer wie Kohelet davon ausgeht, dass alles nichtig und flüchtig sei, zugleich aber dazu auffordert, das Leben trotz dieses Wissens um seine Vergänglichkeit und Grenzen zu genießen, bezieht mit dieser doppelten Perspektive eine Position, die das Leben als lebenswert versteht. Angesichts anderer Stimmen innerhalb des Alten Testaments bzw. der Hebräischen Bibel möchte ich zeigen, dass Kohelet mit dieser Positionierung eine Tugend erkennen lässt, die sein Denken bestimmt: Gelassenheit.“

Die Workshops am Nachmittag werden sowohl die beiden Impulsreferate  inhaltlich aufgreifen, als auch methodische Anregungen geben, die biblischen Texte für den Unterricht fruchtbar zu machen.
Darüber hinaus bietet der Tag sicher genügend Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zum fachlichen Diskurs. Eine detaillierte Einladung wird rechtzeitig verschickt. 

Termin:  Montag, 06.05.2019, 09:30 – 16:00 Uhr

Leitung:  Dr. Christopher König, PTI Bonn, Rainer Pauschert, LKA

Kosten: 15,00 €

 

 



© 2019, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung