Losung

für den 18.08.2019

Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen.

Psalm 37,5

Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Sommer 2012

XPress Yourself - Ausstellung im Haus der Begegnung

Arbeiten in Acryl und Gouache Ein Kunstprojekt des Offenen Jugendtreffs Heiderhof

Teamarbeit: ein Bild des Malprojekts der Offenen Tür (OT) Heiderhof . 150 x 150 cm Teamarbeit: ein Bild des Malprojekts der Offenen Tür (OT) Heiderhof . 150 x 150 cm

Das Haus der Begegnung, Sitz von Evangelischer Akademie im Rheinland und Pädagogisch-Theologischem Institut, hat vom 28. Juni bis zum 30. September 2012 Arbeiten des Offenen Jugendtreffs Heiderhof, Bonn gezeigt  - ein ökumenisches, nachbarschaftliches Projekt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Kultur des Bürgervereins Heiderhof.  

Der Offene Jugendtreff (OT) Heiderhof ist ein Angebot für alle Kinder und Jugendlichen des Stadtteils zwischen 9 und 27 Jahren, unabhängig von Sprache, Religion oder Herkunft. Träger sind die Katholischen Jugendwerke e.V. Bonn.  

Gunter Larisch, Leiter des Offenen Jugendtreffs und selbst freier Maler, hatte die Idee zu einem offenen Kunstprojekt. "Weg vom Gegenständlichen!", ermutigte er die Jugendlichen. Denn die Farben selbst haben eine unmittelbare und starke Wirkung, können Stimmungen, Gefühle, Gedanken zum Ausdruck bringen.  

Rund 15 Besucherinnen und Besucher des Treffs nutzten das Angebot. Sie entdeckten ihre eigenen künstlerischen Ausdruckskräfte und die Chancen, die gemeinsame Kreativität und Austausch bieten. Dabei entstanden Bilder, die mit dem Thema "Farbe" ganz unterschiedlich umgehen, heiter oder ernst, träumerisch oder streng.  

Für die Ausstellung im Haus der Begegnung hatten die Jugendlichen je eines der von ihnen gemalten Bilder ausgewählt. Auf den kleinen Info-Tafeln konnten die Besucher nicht nur Titel, Format und Preis des Werkes nachlesen, sondern auch etwas über den jeweiligen Jugendlichen erfahren, der das Bild gemalt hat. Darüber hinaus waren drei großformatige Gemeinschaftsarbeiten des Kunstprojekts zu sehen.  

"Als Professor Bohnet vom Bürgerverein uns auf das Kunstprojekt des Offenen Treffs Heiderhof aufmerksam gemacht hat, waren wir sehr angetan und haben spontan gesagt: 'Das machen wir' -und jetzt sind die Bilder zu Gast hier bei uns im Haus der Begegnung und wir freuen uns über dieses ökumenische nachbarschaftliche Netzwerk", so Hella Blum, Öffentlichkeitsbeauftragte der Evangelischen Akademie im Rheinland und Mitglied der Kunstgruppe des Hauses der Begegnung.  

Das unterstrich auch Kai Steffen, Dozent für Konfirmandenarbeit am Pädagogisch-Theologischen Institut und ebenfalls Mitglied der Kunstgruppe: "Es ist gut und wichtig, dass Jugendliche hier im Haus der Begegnung einen Raum bekommen, um sich zu präsentieren. Wenn wir an Menschen in den Gemeinde denken, haben wir oft Erwachsene vor Augen. Jugendliche sind aber auch Gemeinde. Ihnen einen Raum zu geben ist nötig. Auf ihre Ideen und Visionen zu hören ist für die Zukunft unserer Kirche dringend notwendig. Partizipation ist das Schlüsselwort auch für pädagogisches Arbeiten hier im Pädagogisch-Theologischen Institut."

"Beschäftigung mit Kunst und eigenes künstlerisches Tun bricht eingefahrene Sichtweisen auf, bringt neue, unerwartete Perspektiven - das ist das Spannende. Deshalb spielt der Bereich "Kunst" in unseren Akademietagungen immer wieder eine wichtige Rolle. Und -  das ist vielleicht noch wichtiger: Kreatives Arbeiten macht uns vertraut mit unserem eigenen schöpferischen Potential, das wir viel zu häufig aus dem Blick verlieren", ergänzt Hella Blum. 

Dass bei diesem Kunstprojekt so etwas gelungen ist, zeigten die Arbeiten, die ganz verschieden und kreativ mit Farbe umgingen.

Alle Bilder konnten von Interesenten gekauft werden. Am Ende der Ausstellungszeit zogen Aussteller und Veranstalter eine auch in dieser Hinsicht sehr positive Bilanz.Der erzielte Erlös kommt der Arbeit im Offenen Jugendtreff Heiderhof zugute - für neue künstlerische Projekte und eine Musikanlage.

 

hbl / Evangelische Akademie im Rheinland - EKiR.de / 01.10.2012



© 2019, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung