Losung

für den 17.06.2019

Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen, so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein.

Jesaja 55,10-11

Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Noch weisen nur Plakate und Grafittis auf das Großereignis im Juni hin. Gruppen, die den Kirchentag zumindest für einen Tag erleben möchten, können sich jetzt eine Ermäßigung auf ihre Tagestickets sichern. Noch weisen nur Plakate und Grafittis auf das Großereignis im Juni hin. Gruppen, die den Kirchentag zumindest für einen Tag erleben möchten, können sich jetzt eine Ermäßigung auf ihre Tagestickets sichern.

Tickets für den Kirchentag

Für einen Tag ermäßigt ins Kirchentags-Paradies

Unter dem Motto „One day in paradise“ unterstützt der Landesausschuss Rheinland Gruppen, die für einen Tag am Kirchentag 2019 in Dortmund teilnehmen wollen.  Pro Gruppe gibt es für mindestens 5 und maximal 20 Teilnehmende einem Zuschuss von 50 Prozent  zum Preis einer Tageskarte.

Das Angebot soll vor allem Menschen aus dem umliegenden Gebiet anregen, mindestens für einen Tag am Kirchentag teilzunehmen, der vom 19. bis 23. Juni in Dortmund stattfindet. Ein Großteil der Kirchenkreise in der Evangelischen Kirche im Rheinland grenzt unmittelbar an die Evangelische Kirche von Westfalen und der Kirchentag kann gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Durch die Nähe zu Dortmund könnte es nach Vermutung des Landesausschusses Rheinland gut möglich sein, dass sich angestammte Kirchentagsgruppen entschließen, kein Quartier und keine Dauerkarte zu nehmen und stattdessen nur als Tages-Teilnehmende zum Kirchentag fahren. Dies berge die Gefahr, dass letztendlich gar nicht gefahren wird, wenn die Gruppe nicht vorher einen oder mehrere verbindlichen Tage verabredet und die Tageskarte im Vorverkauf erwirbt.

Deswegen unterstützt der Landesausschuss Rheinland Gruppen, die im Rahmen einer Tagesteilnahme zum Kirchentag tfahren möchten – frei nach dem  Motto „One day in paradise“.  Mit Hilfe von Kollektenmitteln der Evangelischen Kirche im Rheinland finanziert der Landesausschuss pro Gruppe ein „One day in paradise“-Paket für mindestens 5 und maximal 20 Teilnehmende mit einem Zuschuss von je 50 Prozent einer Tageskarte.

Eine Tagesteilnahme kostet regulär pro Person 35 Euro inklusive Fahrausweis für den VRR, für die Tagesteilnehmenden beim „One day in paradise“-Pakets  betragen die Kosten 17,50 Euro pro Person. Bei einer reduzierten Tageskarte zum Preis von 19 Euro sind nach Abzug des Zuschusses 9,50 Euro pro Person zu zahlen.

Es können aber nur Gruppen in den Genuss des „One day in paradise-Pakets“ kommen. Und die Zahl der evangelischen Teilnehmenden sollte überwiegen, da es sich bei der Unterstützung um Mittel der rheinischen Kirche  handelt. Die Gruppenleitenden können den Zuschuss für ihre Gruppen beim Landesausschuss unter Nennung der Anzahl und des konkreten Teilnahmetags beantragen. Der Zuschuss wird nach dem Kirchentag ausgezahlt. Die Gruppenleitenden bestätigen dann die Anzahl der Gruppenmitglieder sowie derenTeilnahme an einem der drei Veranstaltungstage des Kirchentags und reichen die Rechnungen für die Tagestickets unter Angabe der Bankverbindung ein.

Kontakt: Landesausschuss Rheinland für den Deutschen Evangelischen Kirchentag, Hauptstr. 200, 41236 Mönchengladbach,  Telefon 02166615935,  E-Mail: ute.dornbach-nensel@ekir.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / red, Foto: Stephan Schütze / 13.06.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


© 2019, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung