Reformiert - was ist das eigentlich?

Die evangelisch- reformierte Kirchengemeinde versteht sich und alle ihre Arbeit, die in ihr geschieht als Gemeinde unter Gottes Wort.

mehr
Service

Gottesdienste

Predigtgottesdienste

Predigtgottesdienste finden jeden Sonntag und zu kirchlichen Feiertagen in der reformierten Kirche statt.

   

Die Kirchengemeinde feiert den Gottesdienst in reformierter Tradition. Dabei zeichnet sich der Gottesdienst durch folgende Kennzeichen aus:

  • kurze Liturgie (einfache Gottesdienstform)
  • Der Schwerpunkt liegt auf der Predigt
  • alttestamentliche Lesungstexte und die Psalmen als liturgisches Element werden betont aufgenommen.

Gemeinsame Gottesdienste

Wie Sie der Gottesdienstseite entnehmen können, gibt es ab September 2018 mehr gemeinsame Gottesdienste.

Die Belastung der kirchlichen Mitarbeiter/Innen nimmt stetig zu, auch weil die Personaldecke der Ev. Kirche im Rheinland dünner wird. Wir haben uns gefragt, was wir tun können, wie wir unsere Gesamtverantwortung für die Evangelische Kirche in Radevormwald wahrnehmen können.
Wir haben dem lutherischen Presbyterium vorgeschlagen, zur Entlastung mehr gemeinsame Sonntagsgottesdienste anzubieten.
Wir und die lutherische Gemeinde lassen jeweils einmal im Monat nach einem festgelegten Plan die eigene Kirche geschlossen und laden in die jeweils andere Kirche zum gemeinsamen Gottesdienst ein. Jede Gemeinde feiert ihren Gottesdienst nach der gewohnten Art und Weise, also jeweils eigener Liturgie mit eigenem Pfarrer.
Als Ev.-reformierte Kirche behalten wir so unser eigenes Profil. Aber zu genau diesem Profil gehört es eben auch, über den eigenen Kirchturm hinaus zu denken und Verantwortung zu übernehmen.
Durch die vorgeschlagene Änderung würden die Pfarrer, die Pfarrerin beider Gemeinden entlastet, die Küsterin und Küster und die Kirchenmusikerin und Kirchenmusiker ebenso.

Wir haben dies mit dem Presbyterium der lutherischen Kirchengemeinde diskutiert. Beide Presbyterien haben mehrheitlich zugestimmt, sodass wir im September 2018 damit beginnen.

An zweiten Feiertagen (Ostermontag, Pfingstmontag, 2. Weihnachtstag) sowie am Reformationstag werden Gottesdienste wie bisher gemeinsam mit der lutherischen Gemeinde gefeiert.
Zum Buß- und Bettag wird ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert.

Um zum Gottesdienst zu gelangen, haben Sie die Möglichkeit, den sogenannten „Gottesdienst-Bus“ zu benutzen, der Sie auf Wunsch auch zurückfährt.

Der Gottesdienstbus

vom Bürgerbus-Verein Radevormwald erfreut sich in letzter Zeit starker Beliebtheit. Wer als neuer Gast mitfahren will, möge sich vorher beim Vorsitzenden Uwe Orzeske unter 8322 telefonisch bis Samstag anmelden, damit die Abfahrtzeit und der -ort vereinbart werden können. Nach Schluss der Gottesdienste werden Sie wieder zurück gefahren. Da gelegentlich in einer Kirche später als 11 Uhr
Schluss des Gottesdienstes ist, richten Sie sich bitte darauf ein, dass andere Fahrgäste etwas warten müssen. Der Fahrpreis beträgt je Fahrt 1,80 Euro, bei einer Vierer-Karte 1,70 Euro. Schwerbehinder-
te mit amtlichem Ausweis und gültiger Marke sowie Inhaber vom VRS-Ticket werden kostenlos befördert.

Wolfgang Schneidewind

wupperorte-radevormwald.de wupperorte-radevormwald.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

G. Busch / 22.07.2014



© 2018, Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Radevormwald
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.