Losung

für den 21.05.2018

Wer dem Geringen Gewalt tut, lästert dessen Schöpfer.

Sprüche 14,31

Solingen 2017

Im Jahr 2017 feiern wir 500 Jahre Reformation. Darum zeigen wir auf den Seiten etwas von uns: Typisch evangelisch. In Solingen. 2017.

mehr
Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Neue Klinikpfarrerin verstärkt evangelisches Seelsorgeteam

Menschen an den Grenzen des Lebens begleiten

Im Krankenhaus gibt es viele belastende Situationen für Patienten, Angehörige oder Mitarbeitende. Die Krankenhausseelsorge ist darum ein wichtiges Angebot der Evangelischen Kirche. Das Seelsorgeteam am Städtischen Klinikum ist nun wieder komplett.

„Wir nehmen uns Zeit“: Antje Blesenkemper ist neue Krankenhauspfarrerin am Städtischen Klinikum Solingen. Lupe„Wir nehmen uns Zeit“: Antje Blesenkemper ist neue Krankenhauspfarrerin am Städtischen Klinikum Solingen.

Die evangelische Pfarrerin Antje Blesenkemper verstärkt seit dem vergangenen Herbst das evangelische Team der Klinikseelsorge am Städtischen Klinikum Solingen. Am Freitag, 26. Januar 2018, wird sie in einem Gottesdienst durch die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen, Dr. Ilka Werner, feierlich eingeführt. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Pfarrerin Sabine Büker-Benedens und Pfarrerin Renate Tomalik wird sie zukünftig Patienten, Angehörige und Mitarbeitende am Klinikum begleiten.

Die 41-jährige verheiratete Theologin ist eine erfahrene Krankenhausseelsorgerin. Bereits ab 2006 begleitete sie Menschen in Krankenhäusern in Remscheid und Radevormwald als Seelsorgerin. Unterbrochen hatte sie ihren Dienst lediglich für die Elternzeit zur Geburt ihrer beiden Söhne. „Seelsorge bedeutet für mich, Menschen, wahrzunehmen und sie ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten“, betont Antje Blesenkemper. „Das ist besonders wichtig an den Grenzen des Lebens, denn ich glaube fest, dass auch Gott uns Menschen gerade an den Tiefpunkten unseres Lebens freundlich wahrnimmt.“ Wie für ihre Kolleginnen gilt auch für Antje Blesenkemper, dass sich die evangelische Klinikseelsorge nicht nur an evangelische Menschen richtet: „Wenn sich jemand an uns wendet, nehmen wir uns für ihn selbstverständlich Zeit - egal, ob er evangelisch ist oder nicht.“ Im Krankenhaus sei es ein besonderes Merkmal der Seelsorge, sich Zeit für längere Gespräche mit Patienten nehmen zu können: „Meine Zwillingsschwester ist selber Krankenschwester und bedauert sehr, dass ihr die Möglichkeit dazu oft fehlt.“

Nach wenigen Monaten in Solingen weiß Antje Blesenkemper die guten Arbeitsbedingungen am Städtischen Klinikum zu schätzen: „Wir erleben als Seelsorger eine große Unterstützung unserer Arbeit durch viele Mitarbeitende und durch die Klinikleitung. Das finde ich nicht selbstverständlich.“ Die drei evangelischen Seelsorgerinnen arbeiten am Städtischen Klinikum mit einem Stellenumfang von insgesamt 1,5 Vollzeitpfarrstellen.

Der Gottesdienst zur Einführung von Pfarrerin Blesenkemper am 26. Januar 2018 beginnt um 14.00 Uhr in der Kapelle des Städtischen Klinikums, Gotenstr. 1, 42653 Solingen. Im selben Gottesdienst wird auch die katholische Seelsorgerin Monika Bender durch Stadtdechant Michael Mohr eingeführt. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt das Klinikum zu einem kleinen Empfang ein.

 

18.01.2018



© 2018, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung