Losung

für den 22.10.2017

Mach dich auf und handle! Und der HERR möge mit dir sein!

1.Chronik 22,16

Solingen 2017

Im Jahr 2017 feiern wir 500 Jahre Reformation. Darum zeigen wir auf den Seiten etwas von uns: Typisch evangelisch. In Solingen. 2017.

mehr
Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Taufe

Segen für das ganze Leben

Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. In der Taufe spricht Gott ihm seinen Schutz und Segen zu. Diese Zusage hat Bestand für das ganze Leben.

Gottes Zusage hält ein Leben lang: Taufe eines Säuglings (Foto: ekir.de). Gottes Zusage hält ein Leben lang: Taufe eines Säuglings (Foto: ekir.de).

Deshalb bleibt die Taufe gültig auch bei einem Wechsel der Konfession oder dem Austritt aus der Kirche. Die Taufe ist ein Sakrament. Sakramente sind von Gott eingesetzte, sichtbare Handlungen. Zu einem Sakrament gehören Wort und Zeichen. Das wichtigste Zeichen der Tauffeier ist das Wasser. Wasser ist das Urelement des Lebens. Wasser kann aber auch eine Bedrohung für das Leben sein. Im Wasser kann Leben untergehen und enden. Der Täufling erfährt symbolisch im Wasserritus, was Jesus Christus durchlebt hat. Wie er durch den Tod zum ewigen Leben gelangt ist, so kommt das Wasser über den Täufling, und er "taucht auf": als Mensch des neuen Lebens.

Seit dem 2. Jahrhundert werden in der Kirche auch Kinder getauft. Heute ist die Säuglings- oder Kindertaufe längst zum "Normalfall" geworden. Da kleine Kinder noch nicht selber "Ja zur Taufe" sagen können, gibt es das Patenamt. Patinnen und Paten geben das Jawort stellvertretend für den kleinen Täufling. Sie versprechen, ihn ins Leben und in den christlichen Glauben zu begleiten.

Aber auch erwachsene Menschen, die neu zur Gemeinde dazugehören möchten, lassen sich taufen. Voran geht der Taufe immer ein intensiver Kontakt zu einem Pfarrer oder einer Pfarrerin: Bevor jemand getauft wird, soll er schließlich wissen, was es bedeutet Ja zu Jesus Christus zu sagen und Teil seiner Gemeinde zu werden.

In den Gemeinden der Evangelischen Kirche in Solingen werden die Taufen im Gemeindegottesdienst gefeiert. So soll deutlich werden, dass der getaufte Mensch zu einer Gemeinde gehört.

Möchten Sie ein Kind taufen lassen oder interessieren Sie sich für eine Erwachsenentaufe? Ihre Pfarrerin oder Ihr Pfarrer spricht gerne mit Ihnen über Einzelheiten.

 

 

Thomas Förster / 13.12.2007



© 2017, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung