Losung

für den 06.12.2019

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68,20

Kircheneintritt
Kircheneintritt mehr
Facebook
Facebook

Hier finden Sie unsere Gemeinde und das Jugendzentrum auf Facebook:

trinitatis.duisburg
JZArlberger

mehr
Service

Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis

Mut zum Frieden

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird in diesem Jahr unter dem Motto „Mut zum Frieden“ wieder an alle Menschen guten Willens weitergegeben.

 

Für ganz Duisburg wird das Friedenslich in Buchholz ausgegeben. Plakatmotiv: friedenslicht.de Für ganz Duisburg wird das Friedenslich in Buchholz ausgegeben. Plakatmotiv: friedenslicht.de

Am Sonntag, 15. Dezember setzen wir mit euch um 19:00 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche in Duisburg-Buchholz ein Zeichen für Frieden. Tags zuvor werden Vertretende der deutschen Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände das Friedenslicht aus Bethlehem in Wien abholen. Das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstätte Jesu entzündete Licht wird alljährlich am dritten Adventswochenende nach ganz Europa weitergegeben. Anschließend wird das Friedenslicht mit dem Zug in über 30 Städte in Deutschland gebracht und dort in zentralen Aussendungsfeiern an die Gruppen gegeben, die es zu Weihnachten in vielen regionalen und lokalen Aktionen verteilen.

Bei uns gibt es anschließend einen gemeinsamen Ausklang bei Kakao und Plätzchen. Danach wird das Licht frei zugänglich an der Fassade des Kirchcafés platziert, damit zu jeder Tages- und auch Nachtzeit eine eigene mitgebrachte windfeste Kerze daran entzündet werden kann. Wer an der Aussendungsfeier leider nicht teilnehmen konnte, hat somit die Gelegenheit, sich das Licht auch später noch eigenständig abzuholen. Bis einschließlich 26. Dezember wird das Licht dort hängen.

Mut zum Frieden

„Wie schön das wäre, endlich Friede! Alle Völker gemeinsam auf dem Weg. Ohne Machtinteressen und Gewinnstreben. Kein Volk besser als das andere. Keines, das sich auf Kosten anderer bereichert. Keines, das sich als Richter erhebt. Keine Rache, Keine Strafe. Keine Vergeltung. Man übt nicht mehr für den Krieg. Man lebt von dem, was die Erde hergibt. Ausreichend für alle. Wie schön das wäre! Alle Menschen gemeinsam auf dem Weg. Miteinander statt gegeneinander. Kein Mensch ist besser als der andere. Kommt, lasst uns beginnen, jetzt, Du und Ich …“  (Judith Gaab).

 

Jedes Jahr machen wir uns gemeinsam mit vielen Menschen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu uns nach Hause zu holen. Dabei überwindet es einen mehr als 3.000 Kilometer langen Weg über viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen.

 

Isabelle Dvorak / 31.10.2018



© 2019, Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung