Losung

für den 02.06.2020

Mein Herz ist fröhlich in dem HERRN.

1.Samuel 2,1

Kircheneintritt
Kircheneintritt mehr
Facebook
Facebook

Hier finden Sie unserJugendzentrum auf Facebook:

JZArlberger

mehr
Service

Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis

Einschränkungen im Gemeindeleben

Mögliche Infektionsketten zu durchbrechen und die Ausweitung von Infektionen durch das Corona-Virus zu verlangsamen muss in diesen Tagen unser gemeinsames Ziel sein. Das führt zu erheblichen Einschränkungen im Gemeindeleben (aktualisiert: 27.5.2020).

Bild: qimono / pixabay.com Bild: qimono / pixabay.com

 

Als Kirchengemeinde haben wir bisher (letzter aktualisierter Stand: Mittwoch, 27. Mai, 11:00 Uhr) folgende Maßnahmen ergriffen:

 

  • Am Sonntag, 15. März um 09:00 Uhr untersagte die Stadt Duisburg per Allgemeinverfügung jegliche Veranstaltung im Duisburger Stadtgebiet. Das Verbot gilt ausdrücklich auch für Gottesdienste sowie alle anderen Veranstaltungen von Kirchengemeinden. Es galt zunächst bis einschließlich Sonntag, 19. April. Nach Verlängerung der Kontaktbeschränkungen durch die Bundesregierung werden bis einschließlich 3. Mai keine Gottesdienste in der Kirchengemeinde stattfinden. Von Anfang Mai an ist es möglich, Gottesdienste unter strengen Auflagen wieder stattfinden zu lassen. Das Landeskirchenamt schreibt dazu im Newsletter vom 22.4.2020 den Gemeinden: "Dass Gottesdienste unter klar definierten Rahmenbedingungen möglich sein können, bedeutet keine Pflicht, sie um jeden Preis auch anzubieten. Es gibt gute Gründe (...) für Presbyterien der Kirchengemeinden zu dem Schluss zu kommen, dass sie bis auf weiteres bei den guten und kreativen gottesdienstlichen Formen bleiben, die sich in den vergangenen Wochen als würdig und sicher erwiesen haben." Der Krisenstab des Kirchenkreises Duisburg, dem Superintendent Schneider vorsitzt, hatte sich dieser Auffassung, dass der Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten den absoluten Vorrang bei allen Überlegungen haben muss, angeschlossen und empfiehlt den Presbyterien, bis Ende Mai 2020 keine Präsenzgottesdienste im Bereich des Kirchenkreises stattfinden zu lassen. Das Presbyterium Trinitatis hat sich in seiner Sitzung am 6. Mai diese Empfehlung zu eigen gemacht: Bis einschließlich 1. Juni finden in unserer Kirchengemeinde keine öffentlichen Gottesdienste statt! Dann wird die Entwicklung und Situation neu bewertet. Gleichzeitig hat das Presbyterium zwei Arbeitsgruppen eingesetzt, die ein inhaltliches und organisatorisches Konzept zur schrittweisen Wiedereöffnung der Kirchen erarbeiten werden. Mehr: Vorgaben für Gottesdienste in der Corona-Krise des Kirchenkreises Duisburg.

 

  • Vom 7. Juni an werden wir abwechselnd in den Kirchen in Buchholz und Wedau unter strengen Auflagen und mit begrenzter Besucherzahl das Projekt einer "meditativen offenen Kirche" starten: jeweils sonntags zwischen 15:00 und 17:00 Uhr. Mehr: Offene Kirchen.

 

  • Die Kontaktbeschränkungen betreffen auch alle anderen Zusamenkünfte wie Gruppen und Kreise. Aufgrund des hohen Anteils von Risikogruppen in unseren Gruppen und Kreisen bleiben die Gemeindehäuser Am See und Arlberger Straße für Veranstaltungen bis zum Ende der Sommerferien geschlossen. Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien das Gemeindeleben wieder langsam und Schritt für Schritt aufnehmen können. Absoluten Vorrang für unsere Entscheidungen hat die Gesundheit unserer Gemeindeglieder und der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Veranstaltungen!

 

  • Die Verfügung trifft auch alle Taufen und Trauungen, die in diesem Zeitraum geplant waren. Wir empfehlen allen Familien und Brautpaaren dringend, über eine Verschiebung von Feiern und Amtshandlungen nachzudenken, die bis zum Ende der Sommerferien geplant sind! Taufen werden vorerst aufgrund der besonderen Situation nur außerhalb von Gottesdiensten nach Absprache stattfinden.

 

  • Die in diesem Jahr geplanten Konfirmationen werden verschoben. Die am 10. Mai geplante Konfirmation soll am 4. Oktober stattfinden; die am 31. Mai geplante Konfirmation wird verschoben auf den 27. September.

 

  • Trauerfeiern in der Kirche können nicht mehr stattfinden. Für Beerdigungen auf kirchlichen und städtischen Friedhöfen gelten ab sofort die gleichen Vorgaben wie für Gottesdienste.

 

  • Nachdem die neu gewählten Presbyteriumsmitglieder in einem vereinfachten Einführungsverfahren ihr Amtsgelübde schriftlich abgelegt hatten und die verbleibenden Presbyteriumsmitglieder auf gleiche Weise erinnert wurden, hat sich das neu gewählte Presbyterium am 1. April konstituiert. Erstmals in der Gemeindegeschichte fand eine Sitzung in Form einer Videokonferenz statt. Die Ämter und Gremien der Kirchengemeinde wurden neu besetzt. Als Vorsitzender wurde Pfarrer Dirk Sawatzki wiedergewählt, in der Stellvertretung bleibt Heike Lingnau. Auch Kirchmeister Ralf Drückes wurde in seinem Amt bestätigt. Seine Stellvertretung übernimmt nun Helga Drzisga.

Mehr: Ämter und Gremien

 

  • Bereits am Freitag, 13. März hatten wir die Schließung des Jugendzentrums Arlberger Straße bekannt gegeben. Ein Konzept zur schrittweisen Öffnung wird der Jugenduasschuss in nächster Zeit erarbeiten.

 

  • Das Gemeindebüro in Wedau und in Buchholz ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Ihre Anfragen richten Sie bitte telefonisch unter 0203 / 738 26 93 bzw. 0203 / 72 01 38 oder per Mail gemeindebuero@trinitatis-duisburg.de an unsere Bürokraft!

 

  • Der Kleiderladen in Wedau hat geschlossen und wird in dieser Zeit auch keine Kleiderspenden entgegennehmen. Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit Altkleidercontainer der Diakonie oder anderer sozialer Einrichtungen, um Ihre Kleiderspenden weiterzuleiten!

 

  • Der am 15. August geplante "Patentag" im Bereich des Kirchenkreises Duisburg wird auf das kommende Jahr verschoben; ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

  • Das am 23. August geplante Gemeindefest wird in dieser Form nicht stattfinden. Sollte nach den Sommereferien die Wiederaufnahme des Gemiendelebens möglich werden, so würden wir das gerne mit einer kleinen "Willkommensfeier" begehen.

 

  • Der gemeindliche Besuchsdienst wurde angewiesen, keine Besuche im Auftrag der Kirchengemeinde mehr durchzuführen. Es werden allenfalls noch Grüße in den Briefkasten eingeworfen

 

  • Glocken rufen zum Gebet: Den ursprünglichen Sinn unseres Glockengeläts machen wir uns in diesen Tagen wieder bewusst. Um 19:00 Uhr wird von einer (!) Person in unseren Kirchen eine Kerze entzündet. Wir laden alle ein, sich zu Hause an dieser Aktion zu beteiligen: Wir stellen eine Kerze als Licht der Hoffnung ans offene Fenster. Zum Klang der Glocken beten wir in ökumenischer Gemeinschaft für unsere Stadt, unser Land und die Welt. Jeder Haushalt für sich. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten. -   Aus diesem Grund werden wir auch das Sonntagsläuten beibehalten: Die Glocken werden weiterhin zur Gottesdienstzeit um 10:30 Uhr läuten und zum Vaterunser rufen, auch wenn wir uns nicht in den Kirchen versammeln können. Sie rufen bewusst zum gemeinschaftlichen Gebet und laden alle ein, sich daran zu beteiligen! Weitere Hinweise auf Andachten und Gottesdienste im Internet oder als Post finden Sie hier: Glocken rufen zum Gebet.

 

  • Video- und Audio-Aufzeichnungen aus der Kirchengemeinde Trinitatis gibt es vom 3. Mai an vorerst regelmäßig auch auf der Seite Sonntagsgedanken.

 

  • Projekte in Not: Organisationen, mit denen wir als Kirchengemeinde über lange Jahre partnerschaftlich verbunden sind, signalisieren uns inzwischen Existenzprobleme, weil durch die Corona-Krise auch Kollekten und andere Einnahmen ausbleiben. Das Presbyterium hat am 1. April beschlossen, für Organisationen, denen eine Kollekte in einem ausgefallenen Gottesdienst zugedacht war, sowie für partnerschaftlich verbundene Projekte, die in Existenznot geraten, aus Spenden für diakonische Aufgaben als Soforthilfe einen insgesamt fünfstelligen Betrag bereitzustellen. Sie sind herzlich eingeladen, die Organsiationen auch direkt durch eine Spende zu unterstützen:

Friedensdorf Oberhausen

Ev. Weihnachtsgemeinde Bethlehem

Bei den von der Landeskirche festgelegten gottesdienstlichen Kollekten besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Projekte Ihrer Wahl über unsere Landeskirche als Online-Kollekte per Lastschrift, Paypal oder Kreditkarte zu unterstützen. Sie können anschließend  eine Zuwendungsbestätigung erhalten, die Sie einkommensteuermindernd einsetzen können.

 

Wir sind in dieser außergewöhnlichen Situation vor allem auf Solidarität und gegenseitige Unterstütztung angewiesen. Bitte achten Sie deshalb auf Ihre Nachbarschaft! Vielleicht können Sie nach Absprache Besorgungsgänge erledigen und eine Einkaufstasche vor die Tür stellen, wenn bei Nachbarn die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist!

Präsesblog: „Leben mit der Angst“

Die täglichen Nachrichten und Informationen zur Pandemie machen vielen Menschen Angst, weil sie uns vor Augen stellen, wie verletzlich und gefährdet unser Leben ist. Der Präses unserer rheinischen Landeskirche, Pfarrer Manfred Rekowski, beschäftigt sich deshalb in seinem aktuellen Blog mit dem „Leben mit der Angst“. Seinen Blogbeitrag, zu dem auch ein Fürbittgebet gehört, können Sie hier nachlesen.

Weitere Video-Botschaften des Präses:

 

13.03.2020



© 2020, Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung