Island

Frauenthemen...Frauenreisen....Spiritualität......Bildung.......Kultur....
....Persönlichkeitsentwicklung......Theologie.....Politik......Kreativität....
..Begegnung...Gespräch....Gemeinschaft......

Startseite
Kontakt
So finden Sie uns
Gruppen + Kreise
Wir stellen uns vor
Terminkalender
Frauenreisen
Einzelgespräch
Bedingungen

 

Island in der Nahaufnahme

“Bilder eines Volkes und seines Glaubens”

8 Tage – 7 Nächte

 Termin:   26.Mai - 02.Juni
 Kosten:    € 1.630,00 bei mindestens 15 zajlenden TNN im DZ
                € 320,00 EZ-Zuschlag fĂĽr die gesamte Reisedauer 
 Leistungen: -Unterbringung in Hotels, Zimmer mit Dusche / WC
                     -Reiseverlauf und Mahlzeiten wie im Programm beschrieben
                     -7 x FrĂĽhstĂĽck (F)
                     -6 x Abendessen (A)
                     -Eintrittsgelder zu eingeschlossenen Museen
                     -Eintritt zum Schwimmbad in Vopnafjördur und der blauen Lagune
                     -deutschsprachige ReisefĂĽhrung
                     -GruppenreiserĂĽcktrittskosten-Versicherung
                     -Nachtflug mit der LTU ab / bis DĂĽsseldorf
 Leitung:       Hannnelore Sobek, Wuppertal
  Anmeldung: schriftlich bis spätestens 01.Oktober 2005
Anzahlung:    
€ 400,00
Nicht enthalten:
                      
Mittagessen, Getränke, persönliche Ausgabenn, Trinkgelder
Hinweis:       FĂĽr die Reise ist ein gĂĽltiger Personalausweis bzw. Reisepass errforderlich. Der Abschluss einer                       Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

 

Höhepunkte:

Erleben Sie Island als Ganzheit - die farbenfrohe und reine Natur, sowie die Menschen mit ihren Traditionen und ihrer Lebensart. Sie bestaunen mächtige Gletscher, Wasser­fälle und Springquellen auf Ihrem Weg rund um Island. Isländer laden Sie nach Hause ein, singen traditionelle Lieder und erzählen Geschichten, einzigartig für jeden Landesteil, den Sie besuchen. Erleben Sie die Begeisterung der Isländer für ihr Leben und ihr Land – und fühlen Sie, wie Sie ein Teil davon werden!

 

Reiseverlauf:

26. Mai 2006: Ankunft in Keflavik – Hafnarfjörður

Unser Busfahrer empfängt uns am internationalen Flughafen in Keflavík. Er fährt mit uns zum Hotel Víking in Hafnarfjörður, wo wir die Nacht verbringen (etwa 30 Min. Fahrzeit).

 

27. Mai 2006: Thingvellir – Gullfoss – Geysir - Skálhólt - Besuch auf Bauernhöfen - Hella

Unser Reiseleiter trifft uns am Hotel und die Rundreise beginnt. Morgens zum historischen Nationalpark in Thingvellir, wo sich das alte Parlament der Wikinger erstmals 930 n.Chr. traf. Die atemberaubende Landschaft ist geprägt vom Einfluss zweier sich entfernenden Kontinentalplatten und zeigt zahllose Risse, Spalten und Schluchten. Schon seit der Annahme des Christentums 1065 n.Chr. stand an dieser historischen Stätte eine Kirche. Die heutige, kleine Holzkirche wurde im 19. Jhdt., errichtet und enthält einige, wesentlich ältere Gegenstände. Weiter zum Heissquellen­gebiet am Grossen Geysir und zum mächten Wasserfall Gullfoss. Besuch des Bischofssitzes in Skálholt, schon seit Annahme des Christentums von grosser Bedeutung fĂĽr das geistliche Leben Islands. Ebenfalls besuchen wir isländische Bauernhöfe, um das isländische Bauernleben kennenzulernen. Geniessen Sie das Abendesen auf einem der Höfe und hören Sie traditionellen Gesang, in den Sie gerne einstimmen dĂĽrfen. Wir verbringen die Nacht in einem ländlichen Hotel. (F + A)

 

28. Mai 2006: Skógarfoss – Kirkjubæjarklaustur – Jökulsárlón – Höfn

Es geht entlang der Südküste, unterhalb aufragender Berge und Gletschern. Sie sehen den schönen Wasserfall Skógarfoss, in dem der Geschichte nach ein Schatz verborgen liegt. Nun geht es durch weite Sandwüsten, Zeugen vulkanischer Aktivität unter dem Eisfeld der Gletscher. In der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur ist der Einfluss eines Klosters, das bereits vor Jahrhunderten verlassen wurde, auch heute noch zu spüren. Unter dem hoch aufragenden Berg Lómagnúpur befindet sich eine kleine Gebetskapelle, deren Ursprung ins 17. Jhdt. zurück datiert. Weit zieht sich der Vatnajökull Gletscher hin, der grösste Gletscher Europas, bis hinauf zum höchsten Berg Islands. Eisberge treiben auf einer Gletscherlagune – sehen, riechen und fühlen sie das weiss- und blaufarbene Eis auf einer Bootsfahrt zwischen den gewaltigen Eisbergen! Der Tag endet in Höfn, einem Fischerort und einer der wenigen Fischereizentren des Südens.(F + A)

 

29. Mai 2006: Djúpivogur – Petra’s Gesteinsmuseum – Egilsstaðir

Entlang atemberaubender Strassen umrunden wir die vielen Fjorde des SĂĽd-Ostens, eines der geologisch ältesten Gebiete Islands. Diese Gegend ist bekannt fĂĽr die zahlreich vorhandenen Gesteinsarten. Besuchen sie das Gesteinsmuseum von Petra, einer älteren Dame, die die zahllose Steine, ausgestellt in ihrem Haus und Garten, selbst ĂĽber Jarhzehnte hinweg sammelte und nach Hause trug. Nun geht es Richtung Inland und wir fahren zur Ortschaft EgilsstaĂ°ir, dem Zentrum des Ostens. Wir besuchen Hákon AĂ°alsteinson, einen Poeten, Jäger und Historiker, der uns mit Geschichten aus der Saga Zeit unterhält. Auf seinem Bauernhof geniessen wir das gegrillte Abendessen, bevor der Tag an unserem Hotel endet.  (F + A)

 

30.Mai 2006: Dettifoss – See Mývatn

Es geht hinauf auf die Hochheide Jökulsárheiði. Die Gegend wurde im 19. Jhdt. durch mächtige Ascheregen des Vukans Askja verwüstet. Erleben Sie die dunkelgraue Landschaft und den Blick auf Islands schönsten Berg, Herðubreið. Nächster Halt ist am Wasserfall Dettifoss, Islands mächtigstem Wasserfall und dem kraftvollsten in ganz Europa. Weiter zum geothermalen Gebiet in Hverarönd. Dampfsäulen und brodelnde Schlammlöcher sind Zeugen der Kräfte, die hier unter der Erde schlummern. Unser Tag endet am See Mývatn. (F + A)

 

31.Mai 2006: Mývatn - Goðafoss - Heimatmuseum Laufás - Akureyri - Skagafjörður

Bevor wir die Gegend um den See Mývatn verlassen, besichtigen wir weitere Zeugen vulkanischer Aktivität. Sie spazieren durch das Lava-Labyrinth in Dimmuborgir und besuchen die Preudo-Krater in Skútustaðir. Der Wasserfall Goðafoss spielte eine bedeutende Rolle in der isländischen Geschichte, als ein Häuptling alle seine Götzen in den Wasserfall warf und zum Christentum übertrat. Wir besuchen das alte Gehöft aus dem 19. Jhdt. in Laufás. Die traditionellen Gebäude dienen als Heimatmuseum und geben einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte. Weiter nach Akureyri, der grössten Stadt im Norden. Spazieren Sie durch das Stadtzentrum, folgen Sie den Treppenstufen hinauf zur Kirche von Akureyri (bemerkenswert das Glasmosaik-Fester der Domkirche in Coventry, das hier eingebaut wurde). Wir überqueren die Hochheide Öxnadalsheiði und erreichen das Gebiet Skagafjörður, bekannt für Pferdzucht, Gesang und das fröhliche Lebensgefühl der Einwohner. Der Tag endet bei einem bekannten isländischen Pferdezüchter. Wir erleben eine Reitvorführung, die uns in die Besonderheiten des Islandpferdes einführt. (F + A)

Fakultativ (nicht im Reisepreis eingeschlossen): Besuch des Nonni-Museums (Jesuitenpriester JĂłn Sveinsson, bekannt durch seine KinderbĂĽcher ĂĽber die Abenteuer von Nonni und Manni), Preis ca. ISK 400 pro Person.

 

1. Juni 2006: Thingeyrar – Kolugljúfur – Reykjavík

Der letzte Tag unterwegs und wir fahren zurück in den Süden. Die Kirche von Thingeyrar datiert ins 18. Jhdt. zurück. Der Standort wurde bereits im frühen 11. Jhdt. von Mönchen gewählt, die im damaligen Kloster literarischer Arbeit nachgingen. Die Schlucht Kolugljúfur erhielt ihren Namen von einer Trollfrau, die die Gegend unsicher machte. Bewundern Sie den friedlichen Fluss, der hier tief in die Schlucht fällt. Die Saga von Egill begleitet uns auf dem Weg zur Ansiedlung Borgarnes, in deren Nähe sich viele Ereignisse der grossartigen Saga abspielten. Ankunft in Reykjavík etwa um 16:00 Uhr. Es bleibt Zeit für Einkäufe oder Besichtigungen gemäss eigener Intressen. Abendessen in einem gemütlichen Restaurant im Stadtzentrum. (F + A)

 

2. Juni 2006: Reykjavík – Hafnarfjörður – Blaue Lagune - Flughafen Keflavík

Am späten Nachmittag fahren wir nach HafnarfjörĂ°ur, der Stadt in der Lava, die schon die Hansekaufleute ansteuerten. Es ist Zeit fĂĽr das Mystische und Unbekannte: ein etwa einstĂĽndiger Spaziergang zu den Behausungen der Elfen und Zwergen, unsichtbaren Wesen, die traditionell eng mit der isländischen Geschichte verbunden sind. Nur eine kurze Busfahrt ist es bis zur berĂĽhmtem Blauen Lagune,  wo wir uns im warmen, mineralreichen Wasser baden können. (Badezeug im Handgepäck mitnehmen!). Der Tag endet am Flughafen in KeflavĂ­k, rechtzeitig fĂĽr den RĂĽckflug. (F)

Eingeschlossen: alle Transfers wie beschrieben, Unterkunft in Hotels, Zimmer mit Dusche/WC, Reiseverlauf und Mahl­zeiten wie beschrieben, 7 x Frühstück (F), 6 x Abendessen (A), Eintrittsgelder zu eingeschlossenen Museen, Eintritt zur Blauen Lagune, deutschsprachige Reiseführung (Ankunftstransfer unbegleitet).