Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf interessante Vorträge, Ausstellungen, Seminare u.v.a.m. zum Thema Sekten und Weltanschauungen in unserer Region.

mehr
Literatur- empfehlung
Literatur- empfehlung

Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen

Herausgegeben von der VELKD

Gütersloh 2015

98,00€

mehr
Kleine magische Alltagskunde

Freitag, der 13. - bringt dieser Tag Unglück? Oder nur dann, wenn man ihn überhaupt bemerkt?

mehr
Aktuelles Thema

"sag an, wie hast du's mit der religion?"
Unsere Ausstellung unter dem Motto der klassischen Gretchenfrage können Sie für Ihr Gemeindeprojekt mieten. Wir unterstützen Sie auch mit Vorträgen und workshops. Informieren Sie sich.

mehr
Service

Psychokult-Konzern

Warnung vor Scientology-Flyern - Totgesagte leben länger!

Immer wieder macht sich die Scientology-Organisation so genannte "weiche Themen" wie Anti-Drogen-Kampagnen zu Nutze, um im Fahrwasser gesellschaftlich gut beleumundeter Themen das eigene Ansehen zu verbessern. So wohl auch diesmal in Hamburg.

 

Bild: LfV Hamburg Bild: LfV Hamburg

Der Hamburger Verfassungsschutz warnt vor einer scientologischen Anti-Drogen-Kampagne in der Hansestadt. Die seit 1997 als verfassungsfeindlich eingestufte und von den Sicherheitsbehörden beobachtete Organisation verteilt dort seit Längerem grüne Flyer mit dem Titel "Fakten über Drogen". Eine Tarnorganisation von Scientology "Sag Nein zu Drogen - Sag Ja zum Leben" gibt den Flyer heraus, ohne auf den Zusammenhang mit ihrer Mutterorganisation - Scientology - zu verweisen.

Mit fachlich seriöser Drogenaufklärung habe die Aktion nichts zu tun, es gehe vielmehr um "die Gewinnung und Bindung von Mitgliedern", so der Verfassungsschutz. Auch wenn die Mitgliederzahl Scientologys in letzter Zeit zurückgehe oder zumindest stagniere, strebe die Organisation "eine uneingeschränkte Machtposition" zur Errichtung einer "neuen Zivilisation" nach ihren Maßstäben an.

Die beiden großen Kirchen in Deutschland distanzieren sich von Scientology und verurteilen das Menschenbild und die Methoden des Psychokult-Konzerns.

 

 

Andrew Schäfer / 11.01.2016



© 2016, Referat Sekten- und Weltanschauungsfragen – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung