EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Kirche in den NRW Lokalradios | 30.12.2017 | Margret Wand

Adam, Eva und Kakao – Ein wohltuender Moment

Gerade in diesen Tagen macht es Sinn, nochmal einen Gang zurück zu schalten. Der Alltag wird schon wieder hektisch genug. Margret Wand berichtet in ihrem Beitrag über eine besinnliche Art, das alte Jahr ausklingen zu lassen

Sie besucht einen besonderen Gottesdienst und trifft dabei auf Adam, Eva, duftenden Kakao und auf Gott.

Hören Sie mal rein.

Und genießen Sie ihren Jahreswechsel ganz bewusst. Mir einem Moment innehalten und zur Ruhe kommen. Unterstützen kann dabei ein Gebet, dass dem Autor des Buches ´Der kleine Prinz´, Antoine de Saint-Exupéry, zugeschrieben wird:

HERR, ich bitte nicht um Wunder und Visionen, 
sondern um Kraft für den Alltag.

Mach‘ mich erfinderisch, 
damit ich mich im täglichen Vielerlei nicht verliere.

Ich bitte Dich um Zucht und Maß, 
dass ich nicht ziellos durch das Leben rutsche,
sondern auf Lichtblicke und Höhepunkte achte
und mir Zeit für Besinnung, Erholung und kulturelle Freude nehme.

Hilf mir, das Nächstliegende so gut wie möglich zu tun.
Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, 
dass im Leben nicht alles glattgehen kann, 
dass Misserfolge und Rückschläge
eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind,
durch die wir wachsen und reifen.

Schicke mir bitte im rechten Augenblick jemand,
der den Mut hat, mir die Wahrheit in Liebe zu sagen.

Mach aus mir einen Menschen, 
der einem Schiff mit Tiefgang gleicht, 
um auch die zu erreichen, die ‚unten‘ sind.

Bewahre mich vor der Angst, 
ich könnte das Leben versäumen. 

Gib mir nicht das, was ich wünsche, sondern das, was ich brauche.

HERR, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte. Amen.

In diesem Sinne: Einen schönen Jahresausklang.

Kirche in den NRW Lokalradios; 30.12.2017; Margret Wand



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.