EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Kirche in den NRW Lokalradios | 14.06.2018 | Margret Wand

´Lucky´ oder ´Happy´? Einfach glücklich!

Gerade noch den Bus erwischt oder endlich die Liebe des Lebens gefunden – Das Glück hat viele Gesichter und wird, je nach Situation, unterschiedlich intensiv empfunden

Margret Wand hat die verschiedenen Arten des Glücks unter die Lupe genommen und Statements zum Thema ´Glück´ gesammelt.

Glück – ein großes Wort. Im Englischen gibt es die Unterscheidung von lucky und happy. ´Lucky´ ist man, wenn man das letzte Laptop zum Superpreis ergatter´. Lucky, das ist sozusagen „Schwein gehabt“. Und ´happy´, was meint das für die Menschen?:

Glücklich macht mich, wenn ich mit Freunden zusammen bin, meiner Familie. Wenn ich Zeit habe, was zu lesen, im Urlaub weg bin. Und ich bin auch glücklich, wenn meine Schüler gute Fortschritte machen. Wenn die sich gut fühlen, also, Harmonie, das ist Glück für mich.

Ich freu mich darüber, wenn ich in meiner Familie ohne Streit eine Familienfeier zu Ende bringen kann.

Ein schöner Sonnenuntergang beim Spaziergang bei trockenem Wetter, oder einfach nur ein lächelndes Gesicht, in das man gucken kann, oder einen Moment Stille im Alltag.

Der oben erwähnte Eisbergsalat spielt offensichtlich keine Rolle. Wohl aber das hier:

Mich macht glücklich, wenn ich andere Menschen glücklich machen kann. Denn, was ich ausssäh an Freude, an Glück, an Fröhlichkeit, das ernte ich auch.

Also mich hat glücklich gemacht, dass meine Kirchengemeinde beschlossen hat, homosexuelle Paare zu trauen.

Ich hab mich total gefreut, weil das so´n Zeichen ist: Ich bin willkommen, so wie ich bin.

Was macht Sie glücklich?

Kirche in den NRW Lokalradios; 14.06.2018; Margret Wand



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.