Kollekte
  • Übersichtsseite Online-Kollekte
    mehr
  • Online-Kollekte 2015
    mehr
  • Kirchenkollektenheft 2015
    mehr
  • Online-Kollekte 2014
    mehr
  • Kirchenkollektenheft 2014
    mehr
  • Kirchenkollektenheft 2013
    mehr
Liturgische Informationen
liturgische Farbe: weiß
Wochenspruch: Offb 1,18
Wochenpsalm: Ps 118a
Eingangspsalm: Ps 118
Epistel: 1. Kor 15,1-11
Evangelium: Mk 16,1-8
Predigttext: 1. Kor 15,1-11
Wochenlied: 101 und 106

Gottesdienste

So, 19.11. 10-11:15 Uhr KiGoKids
Bergneustadt, Martin-Luther-Haus Wiedenest
So, 19.11. 10:15-11:15 Uhr Gottesdienst
Baesweiler, Gnadenkirche Setterich
So, 19.11. 10:15-11:15 Uhr Gottesdienst (Loeper)
Aachen, Martin-Luther-Kirche, Brand
So, 19.11. 10:30-11:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst (Haag)
Aachen, Universitätsklinikum, Kapelle
So, 19.11. 10:30-11:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst (Haag)
Aachen, Universitätsklinikum, Kapelle

> Alle anzeigen

05.04.2015

Ostersonntag

Brot für die Welt
Satt ist nicht genug

Mit dem Motto „Satt ist nicht genug“ macht Brot für die Welt darauf aufmerksam, dass weltweit rund 1 Milliarde Menschen nicht ausreichend ernährt sind. Besonders dramatisch ist das für Kinder: Erhält ein Kind in der Zeit von der Schwangerschaft bis zum zweiten Geburtstag nicht ausreichend Kalorien und Nährstoffe, wird seine Entwicklung dauerhaft beeinträchtigt. Die Folgen sind gravierend: Blindheit, Lernbehinderungen, Blutarmut, chronische Krankheiten. Brot für die Welt setzt sich dafür ein, dass sich Schwangere und Mütter gesund und ausreichend ernähren können. Davon profitieren dann auch die Kinder: Sie kommen mit einem normalen Geburtsgewicht zur Welt und sind weniger anfällig für Krankheiten. Es geht also nicht nur um die Masse an Nahrungsmitteln, sondern auch um deren Qualität. Dafür engagiert sich Brot für die Welt in mehr als 1000 Projekten weltweit.

www.diakonie-rwl.de/bfdw

Bitte beachten Sie den gesonderten Brief von Präses Manfred Rekowski mit Hinweisen auf die aktuelle Aktion von „Brot für die Welt“.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2014, Evangelische Kirche im Rheinland – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung