EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Glauben

Schulgottesdienst: Religion im Schulleben

Zur Schulkultur gehören Feste und Feiern. Sie sind zentrale Ereignisse des Zusammenlebens und gemeinsamen Lernens in der Schule.

Theodor-Fliedner-Gymnasium, Düsseldorf Bild-LupeTheodor-Fliedner-Gymnasium, Düsseldorf

Schulgottesdienste, die regelmäßig in bestimmten Rhythmen oder anlassbezogen - zum Beispiel zum Schulanfang, zu Gedenktagen, zur Abiturfeier - stattfinden, sind Gelegenheiten des Innehaltens, der Nachdenklichkeit und der Fröhlichkeit. Schulgottesdienste bereichern das Schulleben, sind Ausdruck der positiven Religionsfreiheit, haben einen hohen religionspädagogischen Stellenwert und sind deshalb fester Bestandteil vieler Schulprogramme. Sie verbinden eine „Schulgemeinde“ von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern und manchmal auch Großeltern. Als lebendiges Beispiel religöser Praxis sind sie gute Gelegenheiten, mit Kirchengemeinden zu kooperieren. 

Das Pädagogisch-Theologische Institut (PTI) der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) sowie die Schulreferate in den Kirchenkreisen bieten zum Thema „Schulgottesdienste / Religiöse Feiern“ eine Vielzahl von Materialien sowie spezielle Fortbildungen an.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / 30.08.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.