EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Arbeitsfelder

Religionsunterricht

Rund eine halbe Million Schülerinnen und Schüler nehmen am evangelischen Religionsunterricht im Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland teil. Dabei werden sie von 10.000 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf LupeTheodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf

Allein an den Gymnasien besuchen 110.000 Schülerinnen und Schüler den Religionsunterricht. 100.000 junge Erwachsene haben Religion an den Berufsbildenden Schulen bzw. den Berufskollegs. Fragen nach dem Sinn des Lebens, nach Gott, nach Deutung der Welt, nach Leben und Tod stehen auf dem Lehrplan. Der Unterricht soll zur Selbstvergewisserung für das eigene, christliche Leben beitragen, versteht sich also gerade nicht als reine Information über Religion.

In Deutschland ist Religionsunterricht durch das Grundgesetz als ordentliches Lehrfach in Übereinstimmung mit den "Grundsätzen der Religionsgemeinschaften" garantiert. Er wird von ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern, aber auch von Pfarrerinnen und Pfarrern erteilt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / 16.04.2014



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung