Logo EKiR

Glauben

Konfession der Eltern

Die Eltern von Konfirmandinnen und Konfirmanden müssen nicht evangelisch sein, damit ihr Kind konfirmiert werden kann. Allerdings müssen sie mit der Konfirmation ihres Kindes einverstanden sein.

Konfirmationsgottesdienst mit Familien und Freunden.

Konfirmationsgottesdienst mit Familien und Freunden.

Sind sie das nicht, muss der Jugendliche mit der Konfirmation bis zum 14. Geburtstag warten. Denn mit dem vollendeten 14. Lebensjahr wird er uneingeschränkt religionsmündig. Das bedeutet, der junge Mensch hat sowohl das Recht, seine bisherige Religionsgemeinschaft zu verlassen als auch, sich einer anderen Religionsgemeinschaft anzuschließen. Der Wille der Eltern in Bezug auf die Konfirmation ist dann nicht mehr ausschlaggebend.  

22.02.2010


Bild Dossiermarke