Logo EKiR

Trauung

Konfessionsfragen

Will sich ein Paar evangelisch trauen lassen, muss einer der Brautleute, eine der Partnerinnen bzw. einer der Partner evangelisch sein. Ob und welcher Religion der andere angehört, spielt dann keine große Rolle mehr.

Trauung

Trauung

So kann der nicht-evangelische Partner konfessionslos oder auch nicht-christlicher Religion sein. Voraussetzung für die evangelische Trauung ist allerdings, dass er oder sie bereit ist, das christliche Verständnis der Ehe zu achten.

Die häufig so genannte ökumenische Trauung gibt es eigentlich nicht. Wenn ein Partner bzw. eine Partnerin evangelisch und der andere beispielsweise katholisch ist, kann entweder ein evangelischer Gottesdienst mit Beteiligung eines katholischen Priesters oder ein katholischer Gottesdienst mit Beteiligung einer evangelischen Pfarrerin oder eines evangelischen Pfarrers gefeiert werden.

ekir.de, Foto: Anna Siggelkow / 20.07.2016


Bild Dossiermarke