Logo EKiR

Abteilung 1

Netzwerk Kirchliche Aids-Seelsorge

"Netzwerk Kirchliche Aids-Seelsorge" heißt der Zusammenschluss von Seelsorgerinnen und Seelsorgern im Bereich HIV und Aids. Ihr Angebot seelsorglicher Begleitung richtet sich an Menschen mit HIV und Aids, ihre Partnerinnen und Partner.

Auch Freundinnen und Freunde, Angehörige und andere Menschen, die diese Begleitung wünschen, können sich an das Netzwerk wenden. Über die vertraulichen Einzelgespräche hinaus bieten Mitarbeitende des Netzwerks auch die Mitgestaltung von Gottesdiensten und die Durchführung von Veranstaltungen zum Thema an.

Getragen wird das Netzwerk von mehreren Organisationen: der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), dem Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), dem Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen und der HIV- und Aids-Seelsorge der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers.

Eine Liste der beteiligten Seelsorgerinnen und Seelsorger findet man im Internet unter www.netzwerk-kirchliche-aidsseelsorge.de. Dort sind auch spezielle Kenntnisse angegeben, etwa in Bereichen wie gleichgeschlechtliche Lebensformen, Sucht, Sterbebegleitung, zudem – im Blick auf Menschen mit Migrationshintergrund –  die Sprachkenntnisse.

ekir.de / 30.09.2016


EKiR von A-Z