Logo EKiR

Trauung

Traugespräch

Vor der kirchlichen Trauung steht das Traugespräch. Für dieses Gespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer gibt es kaum feste Regeln. Fest steht nur, dass es nicht um das Abfragen von Religionswissen geht. Das Traugespräch dreht sich um die Gestaltung des Gottesdienstes und um das Paar selber.

Wie und wo sie sich kennen gelernt haben, was ihnen aneinander wichtig ist, warum sie kirchlich heiraten wollen und was sie von ihrer Ehe erwarten - das sind Themen eines Traugesprächs. Für die Pfarrerin oder den Pfarrer ergeben sich im Gespräch Hinweise für das, was sie oder er bei der Trauung predigen wird.

Selbstverständlich sollte das Paar im Traugespräch auch eigene Wünsche und Erwartungen äußern. Dabei kann beispielsweise auch über die Verwendung der Kollekte gesprochen werden.

Neben den persönlichen Dingen sind auch ganz praktische Fragen zu besprechen. Hat das Hochzeitspaar schon einen Trauspruch? Gibt es bestimmte Lieder, die gesungen werden sollen? Werden Verwandte und Freunde den Gottesdienst mitgestalten? Und auch: Wie soll die Kirche geschmückt werden? Letztlich wird im Traugespräch der Ablauf der Trauung vom Einzug des Paares bis hin zum Auszug besprochen.

ekir.de, Foto: Anna Siggelkow / 20.07.2016


Bild Dossiermarke