Logo EKiR

Barcamp-Tagung in Essen vom 26. bis 28. September

Wie kommuniziert Kirche mit Hilfe der Sozialen Medien?

Pressemitteilung Nr. 146/2014

Hat es Sinn, mit einer Smartphone-App zum Gemeindegottesdienst einzuladen? Was ist in rechtlicher Hinsicht zu beachten, wenn ich eine Facebook-Gruppe für den Konfirmandenunterricht, die Jugendfreizeit oder die Kindergarteneltern gründen will? Wie plane ich einen Twittergottesdienst? Und welche Programme helfen mir, eine modere, dialogorientierte Homepage für die eigene kirchliche Einrichtung zu entwickeln? Praktische Erfahrungen und neue Entwicklungen zum Thema „Kirchliche Kommunikation in den Sozialen Medien“ stehen im Mittelpunkt einer Tagung, die die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen und die Lippische Landeskirche vom 26. bis 28. September in Essen veranstalten.

Auch für die Kommunikation der Kirchen werden die neuen Sozialen Medien und Netzwerke immer wichtiger. „Nicht nur in vielen kirchlichen Jugendeinrichtungen, sondern auch in mehr und mehr Kirchengemeinden gehört die Kommunikation auf Plattformen wie Facebook heute fast schon zum Alltag“, stellt Stefan Koppelmann fest, Öffentlichkeitsreferent des Kirchenkreises Essen. Entsprechend groß ist das Interesse an der Essener Tagung: Zu dem dreitägigen Treffen werden mehr als sechzig Anwender und Kommunikationsexperten erwartet; sie kommen aus Kirchengemeinden und Kirchenkreisen, landeskirchlichen Einrichtungen, dem Bistum Essen und selbständigen kirchlichen Trägern.

Für den Ablauf haben die Organisatoren die Form eines „Barcamps“ gewählt: Ein festes Tagungsprogramm mit externen Referenten gibt es nicht. Zu Beginn der Tagung präsentieren die Teilnehmer vielmehr aktuelle Projekte und Ideen aus dem eigenen Arbeitsalltag, die anschließend in zahlreichen „Sessions“ vertieft und diskutiert werden.

Kooperationspartner der Tagung sind das Bistum Essen und der Evangelische Kirchenkreis Essen. Dank der finanziellen Förderung durch den Evangelischen Presseverband für Westfalen und Lippe, die Arbeitsstelle Internet der Evangelischen Kirche im Rheinland, die KIGST GMBH und weitere Unternehmen ist die Tagung für die Teilnehmer kostenfrei. Tagungsort ist das Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen. Nähere Informationen und Anmeldung zum Barcamp unter www.kirche-rwl.de. Tageweise ist die Teilnahme auch ohne Online-Anmeldung möglich.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 24.09.2014


Pressekontakt