Logo EKiR

Arbeitsfelder

Datenschutz

Zweck des kirchlichen Datenschutzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass sie oder er durch den Umgang mit personenbezogenen Daten in ihrem bzw. seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.

Das Kirchliche Datenschutzrecht gilt für alle kirchlichen Dienststellen unabhängig von ihrer Rechtsform. Maßgeblich sind das Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und die Datenschutzdurchführungsverordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR).

Für die Evangelische Kirche im Rheinland nimmt die Datenschutzbeauftragung der Datenschutzbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wahr.

ekir.de / 05.04.2016


EKiR von A-Z