Logo EKiR

Veränderungen auch bei der Anstaltskirchengemeinde Hephata

Aus 742 mach 739: Zum Jahreswechsel Gemeindefusionen im Rheinland

Pressemitteilung Nr. 1/2013

Das neue Jahr hat in der Evangelischen Kirche im Rheinland mit mehreren Gemeindefusionen begonnen. Dadurch sinkt die Zahl von bislang 742 Kirchengemeinden zwischen Emmerich und Saarbrücken nun auf 739. Die rheinische Kirche hat insgesamt knapp 2,8 Millionen Mitglieder in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland.

Im Kirchenkreis An der Agger im Oberbergischen haben sich mit Stichtag 1. Januar 2013 die Kirchengemeinden Heidberg und Odenspiel zur Kirchengemeinde „im Oberen Wiehltal“ zusammengeschlossen. Im Kirchenkreis Lennep hat sich die Kirchengemeinde Remscheid-Hasten der Stadtkirchengemeinde Remscheid angeschlossen. Die Anstaltskirchengemeinde der Pflegeeinrichtung Hephata in Mönchengladbach (Kirchenkreis Gladbach-Neuss) hat sich zum größten Teil der örtlichen Christuskirchengemeinde angeschlossen. Die Hephata-Außenstelle Benninghof in Mettmann (Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann), die ebenfalls zur aufgelösten Hephata-Anstaltskirchengemeinde gehörte, hat sich der Kirchengemeinde Mettmann angeschlossen.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 02.01.2013


Pressekontakt