Logo EKiR

gemeindemenschen.de soll „großes Potenzial“ besser erschließen

Rheinische Kirche übergibt Ehrenamtlichenportal an Gemeinschaftswerk

Pressemitteilung Nr. 115/2014

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat das Ehrenamtlichenportal gemeindemenschen.de an das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) in Frankfurt übergeben. „Wir haben mit dem GEP einen starken Partner gefunden, der das große Potenzial des Portals noch besser erschließen kann“, sagt Volker König, Leitender Dezernent für Kommunikation und Politik der rheinischen Kirche. „Wir freuen uns, mit gemeindemenschen.de unser Online-Angebot für engagierte Kirchenmitglieder ausbauen zu können“, sagt GEP-Direktor Jörg Bollmann.

Das Portal gemeindemenschen.de stärkt Ehrenamtliche mit Wissen und Beratung. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat es im Juni 2013 mit dem „Goldenen WebFish“ als beste christliche Internetseite im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Seit Gründung im November 2012 verzeichnet das Portal mehr als 200.000 Seitenaufrufe. Mittlerweile kommt nur noch jeder vierte Besucher aus Nordrhein-Westfalen. Der Anteil von Nutzern aus Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen liegt bei jeweils zehn bis 15 Prozent. Mehr als 20.000-mal wurden die Arbeitshilfen und Expertentipps bislang heruntergeladen.

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) gGmbH in Frankfurt am Main ist mit seinen angeschlossenen Unternehmen die zentrale Medieneinrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und trägt u.a. die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd), das Monatsmagazin chrismon, das Internatportal evangelisch.de, die Rundfunkarbeit der EKD und die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 07.07.2014


Pressekontakt