Logo EKiR

Web/Seiten

Internet-Adressen stets behalten

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass nicht genutzte Web-Seiten nicht aufgegeben, sondern gehalten werden sollten. Der Grund: Bereits mehrfach haben Domaingrabber aufgegebene Seiten übernommen und mit Erotik- und Shopping-Inhalten bestückt.

Um es im Beispiel zu sagen: Ein User sucht die örtliche evangelische Gemeinde und findet stattdessen Werbung für Viagra. Das bewirkt einen Imageschaden für die evangelische Kirche. Ein Rückerwerb aufgrund von Namensrechten ist möglich, aber kostspielig.

Sinnvoll ist es, www-Anschriften beizubehalten, (das relativ geringe Entgelt) zu bezahlen und sie auf eigene oder andere evangelische Angebote weiterzuleiten.

Wie es zu einem Verlust von Seiten an Domaingrabber kommen kann? Zum Beispiel hat eine Gemeinde mehrere Namen (kirche-xyz.de und xyz-evangelisch.de) und gibt einen der beiden Namen, kirche-xyz-.de, auf. Vielleicht nur, um die paar Euro im Jahr zu sparen. Vielleicht, weil bisher ein Presbyter die Adresse hielt, der nun aus dem Amt ausscheidet und die Adresse nicht länger verwaltet.

In genau diesen Fällen lautet der Rat: Die Adresse kirche-xyz.de nicht kündigen, sondern behalten, bezahlen und auf xyz-evangelisch.de weiterleiten.

(mai/neu)

19.01.2010