Logo EKiR

Elternmagazin „Zehn14“: Interreligiöses Lernen in evangelischen Kitas

In Verschiedenheit voneinander lernen: „Wir machen keine religiöse Einheitssoße“

Pressemitteilung Nr. 65/2014

Evangelische Kindertageseinrichtungen sind offen für Kinder verschiedener Kulturen und Religionen. In Duisburg zum Beispiel liegt der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund in einigen Einrichtungen sogar bei 80 Prozent. Die meisten davon sind türkischstämmige Muslime. Wie wirkt sich ein solches Verhältnis auf die religiöse Ausrichtung einer Kita aus? An der Vermittlung christlicher Inhalte ändert sich zumindest nichts, erklärt Pastor Stephan Kiepe-Fahrenholz, Leiter des Evangelischen Kindergartenwerks im Kirchenkreis Duisburg, in einem Interview in der neuen Ausgabe des evangelischen Elternmagazins „Zehn14“. „Alle Kinder in unseren Einrichtungen lernen den christlichen Festkreis und seine Hintergründe kennen“, sagt Kiepe-Fahrenholz. Umgekehrt beschäftigen sich die Kinder aber auch mit den muslimischen Festen. „Wir nehmen die jeweilige religiöse Prägung der Kinder als Anknüpfungspunkte, um zu lernen in Verschiedenheit zusammenzuleben.“ Von der interreligiösen Begegnung können die Kinder nur profitieren – und sie passt zum evangelischen Profil, findet der Theologe. Evangelischer Glaube sei immer auch Glaube im gemeinsamen Austausch und Erleben. Man dürfe nur nicht so tun, als ob Christentum und Islam nicht zwei verschiedene Religionen seien. „Wir machen keine religiöse Einheitssoße“, bekräftigt Kiepe-Fahrenholz.

„Zehn14“ erscheint zweimal im Jahr und wird in Kitas und Kirchengemeinden an Eltern verteilt. Es beinhaltet Glaubens-, Erziehungs- und Familienthemen. Eltern selbst kommen mit ihren Erfahrungen zu Wort, ergänzt um Anregungen von Expertinnen und Experten. Der Titel „Zehn14“ bezieht sich auf einen Vers aus dem Markusevangelium („Lasst die Kinder zu mir kommen ...“, Markus 10,14).

Herausgegeben wird „Zehn14“ von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe und vom Evangelischen Fachverband der Tageseinrichtungen für Kinder in Westfalen und Lippe (evta.). Es kann von Kitas, Kitaträgern, Kirchengemeinden und Familienbildungsstätten abonniert werden.

Bestellmöglichkeit im Internet: www.zehn14.de

Hinweis an die Redaktionen: Eine pdf-Datei der aktuellen Ausgabe von „Zehn14“mailen wir Ihnen bei Bedarf gerne zur Ansicht zu.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 03.04.2014


Pressekontakt