Logo EKiR

Fünf Positionen nebenamtlicher Mitglieder stehen zur Wahl

Vorschläge für Wahlen zur Kirchenleitung: Nebenamtliche Mitglieder

Pressemitteilung Nr. 11/2013

Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland wählt bei ihrer laufenden Tagung in Bad Neuenahr in dieser Woche turnusmäßig auch neue Mitglieder der Kirchenleitung (Präsidium der Synode). Für die neu zu besetzenden Positionen nebenamtlicher Kirchenleitungsmitglieder sind heute Vormittag folgende Wahlvorschläge eingebracht worden:

Position 9 (ordinierte Theologin/ordinierter Theologe), Amtsperiode 2013-2021:
Wiederwahl von Superintendent Pfarrer Eckart Wüster (58), Bornheim, Superintendent des Kirchenkreises Bonn.

Position 11 (Mitglied einer Kirchengemeinde, welches die Befähigung zum Presbyteramt besitzt), Wahlperiode 2013-2021, in der Nachfolge von Renate Brunotte, die aus der Kirchenleitung ausscheidet:
Ministerialrat Michael Schneider (59), Kaarst, oder Diplom-Verwaltungswirt, Regierungsamtsrat a.D. Helmut Schwerdtfeger (61), Sonsbeck.

Position 12 (Mitglied einer Kirchengemeinde, welches die Befähigung zum Presbyteramt besitzt), Rest der Amtsperiode bis 2017, in der Nachfolge von Ingrid Schaefer, die mit Erreichen der Altersgrenze aus der Kirchenleitung ausgeschieden ist:
Jurist Hans-Willi Hefekäuser (62), Bonn, oder Juristin Eva-Maria Hoffmann von Zedlitz (60), Köln, oder Realschulrektorin Gabriele Orbach (54), Köln.

Position 13 (Mitglied einer Kirchengemeinde, welches die Befähigung zum Presbyteramt besitzt), Wahlperiode 2013-2021:
Wiederwahl von Journalistin Marion Unger (63), Staudernheim.

Position 15 (Mitglied einer Kirchengemeinde, welches die Befähigung zum Presbyteramt besitzt), Wahlperiode 2013-2021:
Wiederwahl von Geschäftsbereichsleiterin Helga Siemens-Weibring (54), Essen.

Stichwort Kirchenleitung

Da die Landessynode, das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland, nur einmal im Jahr zusammentritt, wird die rheinische Kirche in der Zwischenzeit durch das 16-köpfige Präsidium der Synode geleitet. In dieser Funktion heißt das Präsidium Kirchenleitung. Der Kirchenleitung sitzt die oder der Präses vor. Ihr bzw. ihm stehen Vizepräses (theol.) und Vizepräsident/Vizepräsidentin (jur.) zur Seite. Präses, Vizepräses und Vizepräsident gehören gleichzeitig zu den sieben hauptamtlichen Kirchenleitungsmitgliedern; bis auf die/den Präses stehen diese jeweils einer der sechs Abteilungen des Landeskirchenamts vor. Unter den neun nebenamtlichen Mitgliedern der Kirchenleitung sind drei Plätze für ordinierte Theologinnen und Theologen reserviert. Die übrigen sechs Sitze sind Nichttheologinnen und Nichttheologen vorbehalten.

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 08.01.2013


Pressekontakt