Logo EKiR

47-jähriger Theologe berät Gemeinden in liturgischen Fragen

Dr. Frank Peters wird neuer Leiter der Arbeitsstelle Gottesdienst

Pressemitteilung Nr. 118/2014

Dr. Frank Peters wird neuer Leiter der Arbeitsstelle Gottesdienst im „Haus Gottesdienst und Kirchenmusik“ im Theologischen Zentrum Wuppertal. Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland hat den 47-Jährigen in die Stelle berufen. Der Theologe wird Gemeinden, Kirchenkreise und die Kirchenleitung in liturgischen Fragen beraten. Derzeit absolviert Pfarrer Peters in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Mülheim an der Ruhr seinen Probedienst.

Frank Peters stammt aus Neuwied/Rhein und wurde 1966 römisch-katholisch getauft. Er trat 1986 dem Franziskanerorden bei und wurde 1994 zum Priester geweiht. Nach seiner Konversion (Konfessionswechsel) im Jahr 2005 absolvierte er ein Promotionsstudium an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn, das er im Jahr 2010 mit einer liturgiewissenschaftlichen Dissertation über die Rezeption des „Evangelischen Gottesdienstbuchs“ in der Evangelischen Kirche im Rheinland abschloss. Sein Vikariat leistete Peters in der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt, wo er am 30. Juni 2013 ordiniert wurde. Seinen Dienst in der Arbeitsstelle Gottesdienst wird er voraussichtlich am 1. Oktober 2014 beginnen.

Hinweis an die Redaktionen: Ein Foto von Dr. Frank Peters stellen wir Ihnen zu Ihrer Verwendung in druckfähiger Auflösung zur Verfügung. Der Abdruck ist honorarfrei: http://www.ekir.de/url/hx4 (Fotohinweis: Paul Klimek – www.digitale-fotografien.com)

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 15.07.2014


Pressekontakt