Logo EKiR

Gäste aus den Partnerkirchen bei der rheinischen Landessynode 2015

Aus Israel, Namibia, Ungarn, Polen und Italien angereist nach Bad Neuenahr

Pressemitteilung Nr. 5/2015

Die Gäste aus den ausländischen Partnerkirchen, die bei der 67. Tagung der Landessynode in Bad Neuenahr zu Gast sind, stehen in den kommenden Tagen gern für Interviews und Gespräche zur Verfügung. Bei entsprechenden Interviewwünschen sprechen Sie uns gerne an: E-Mail pressestelle@ekir.de oder Telefon 02641/895-601.

Hier die Übersicht der ökumenischen Gäste:

Eugenio Bernardini, Moderator der Evangelischen Kirche der Waldenser und Methodisten
- Studium in Rom und San José (Costa Rica)
- 1982 Ordination
- Pfarramt in Gemeinden in Foggia und Torino
- seit 2012 Moderator der Waldenserkirche
- auf der Landessynode anwesend: 11. bis 13. Januar

Gustav Bölcskei, Synodenpräsident der Reformierten Kirche in Ungarn
- geboren 1952
- 1971 bis 1976 Studium an der Reformierten Theologischen Universität Debrecen
- 1979 Ordination, von diesem Jahr an Lehrtätigkeit in Debrecen
- 1977 und 1988 Studienaufenthalte in Tübingen bzw. Zürich
- 1990 Lehrstuhlinhaber an der Reformierten Theologischen Universität Debrecen
- zwei Amtszeiten als Rektor der Universität während der 1990-er Jahre
- 1995 Dissertation an der Reformierten Universität Budapest
- seit 1996 Bischof der Reformierten Kirche in Tiszántúl und Synodenpräsident der Reformierten Kirche in Ungarn
- seit 2014 im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen
- bei der Landessynode anwesend: 11. bis 14. Januar

Dr. Yohanna Katanacho, Nazareth/Bethlehem
- 1996 MA in Theologie in Illinois, USA
- von 1999 an Lehrtätigkeit am Bethlehem Bible College
- 1999 bis 2002 Direktor der Palestinian Fellowship of Evangelical Students
- 2004/2005 Lehrauftrag für Altes Testament an der Trinity International University Bannockburn, Illinois (USA)
- 2007 Promotion
- 2008 Gastprofessur am Alliance Leadership Training Institute Israel und am Nazareth Center for Christian Studies Israel
- Pfarrer der Baptist Church of Nazareth
- seit 2007 Studiendekan (Academic Dean) des Bethlehem Bible College
- Mitautor des Papiers „Stunde der Wahrheit“ / Kairos Palästina (2009)
- bei der Landessynode anwesend: 12. bis 14. Januar

Paul Hatani Kisting, Vize-Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Namibia
- geboren 1957
- ab 1984 Theologiestudium in Windhoek
- 1988 ordiniert
- 1989 bis 1992 Kirchenmusik-Studium in Düsseldorf
- seit 2007 Vize-Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Namibia (ELCRN)
- bei der Landessynode anwesend: 11. bis 16. Januar

Ewa Sliwka, Direktorin der Kirchenkanzlei bei der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen
- Juristin
- seit 2000 im Dienst der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen
- seit 2003 Leiterin der Kirchenkanzlei
- Mitglied des gemeinsamen Ausschusses der polnischen Regierung und der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses zur Regelung des Verhältnisses zwischen Staat und Kirche
- bei der Landessynode anwesend: 11. bis 14. Januar

Dr. Deborah Weissman, Jerusalem
- geboren in New York, lebt seit 1972 in Israel
- MA der Sozialwissenschaften, promoviert in Jewish Education
- unterrichtete Talmud und jüdische Bibelauslegung am „Melton Centre for Jewish Education and the School for Overseas Students“ der Hebräischen Universität Jerusalem und anschließend als Direktorin eines Ausbildungsinstitutes für Lehrer
- bis Sommer 2014 Präsidentin des „Internationalen Rates der Christen und Juden“ (ICCJ)
- bei der Landessynode anwesend: 11. bis 14. Januar

Mehr zum Thema

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 11.01.2015


Pressekontakt