Logo EKiR

VEM startet Kampagne zum Tag der Menschenrechte

Gegen Menschenhandel

Pressemitteilung Nr. 188/2014

Mehr als 20 Millionen Menschen, Kinder, Frauen und Männer sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Sie werden verkauft und gehandelt und schuften als Sklaven in Steinbrüchen, arbeiten als Haushaltshilfen, in der Landwirtschaft, als Sexsklavinnen, in Pflegediensten, auf Werften, Baustellen oder werden Opfer von Organentnahme. Die Arbeitsorganisation ILO schätzt, dass 4,5 Millionen Menschen sexuell ausgebeutet werden. 55 Prozent der Betroffenen sind Frauen. Von den mehr als 20 Millionen modernen Arbeitssklaven sind 5,5 Millionen Kinder. Menschenhandel ist ein profitabler, globaler, krimineller Wirtschaftszweig, in dem Gewinne in dreistelliger Milliardenhöhe erzielt werden.

Gegen diesen Menschenhandel richtet sich die Plakat- und Informationskampagne der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Gemeinsam wollen Ihnen die VEM und die Evangelische Kirche im Rheinland die Aktion gerne vorstellen. Offiziell beginnt sie am Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember.

Herzliche Einladung zum

P R E S S E G E S P R Ä C H mit Fototermin
am Montag, 8. Dezember 2014, 11 Uhr,
im Landeskirchenamt, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf.

Wir werden mit dem Fototermin beginnen (Großflächenplakat hängt vor dem Landeskirchenamt). Anschließend stehen Ihnen zum Gespräch zur Verfügung:

• Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland,
• Dr. Jochen Motte, Vorstandsmitglied der VEM und Menschenrechtsexperte,
• Regine Reinalda, Beraterin für Prostituierte, ehemalige Prostituierte und Opfer von Menschenhandel bei der Mitternachtsmission Dortmund e.V.

Bitte teilen Sie uns kurz mit, ob Sie kommen können. (Antwortformular anbei).

Mit freundlichen Grüßen

Brunhild von Local                               Jens Peter Iven
Vereinte Evangelische Mission            Ev. Kirche im Rheinland

 

 

ANTWORT / ANMELDUNG
an Telefax 0202/890 04-179 oder per E-Mail an local-b@vemission.org

Am
Pressegespräch „Gegen Menschenhandel“
Montag, 8. Dezember 2014, 11 Uhr,
im Landeskirchenamt, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf,

• Ich nehme teil
• Ich nehme nicht teil

(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

Name: ...........................................................................................................................................
Redaktion: ...................................................................................................................................
Adresse: .......................................................................................................................................
E-Mail: ..........................................................................................................................................

Diese Einladung zum Pressegespräch wird gleichzeitig von der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Vereinten Evangelischen Mission verschickt. Eventuelle Doppelzusendungen bitten wir zu entschuldigen.

Die Vereinte Evangelische Mission mit Hauptsitz in Wuppertal ist eine internationale, gleichberechtigte Gemeinschaft von 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die VEM verfolgt traditionell und konsequent ein ganzheitliches Missionsverständnis. Zur Verkündigung des Evangeliums gehört auch, die Lebensumstände notleidender Menschen zu verbessern und für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung einzutreten.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 01.12.2014


Pressekontakt