Logo EKiR

Einladung zum Medientermin am Freitag, 19. August 2016

Präses Manfred Rekowski besucht das ökumenische Zirkusprojekt in Vallendar

 Pressemitteilung Nr. 112/2016

Vallendar. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, besucht in diesem Sommer beispielhafte kirchliche und soziale Projekte in rheinischen Kirchengemeinden. Eine Station ist die Evangelische Kirchengemeinde Vallendar bei Koblenz. Dort informiert er sich über die Jugendarbeit und nimmt an einer Aufführung des Zirkusprojekts im Rahmen einer ökumenischen Kooperation teil. Aus Anlass dieses Besuchs laden wir ein zu einem

P R E S S E G E S P R Ä C H
am Freitag, 19. August 2016, 16 Uhr,
in der Evangelischen Kindertagesstätte,
Pfarrer-Sesterhenn-Straße, 56179 Vallendar

Es nehmen teil: Präses Manfred Rekowski, Pfarrer Gerd Götz (Evangelische Kirchengemeinde Vallendar), Pater Jörg Gattwinkel SAC (Leiter des Pallottiner Jugendwerkes „Haus Wasserburg“), Immo Meyer (Jugendleiter der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar).

Das Zirkusprojekt in Vallendar ist ein ökumenisches Angebot. Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Vallendar, die Jugendarbeit der Pallotiner von „Haus Wasserburg“ und die Offene Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Vallendar arbeiten hier zusammen. Kinder und Jugendliche erhalten die Möglichkeit, einen Teil ihrer Sommerferien in Gemeinschaft sinnvoll zu gestalten.

In diesem Jahr organisieren rund 50 ehrenamtliche Teamerinnen und Teamer einen großen Mitmachzirkus für 120 Kinder von acht bis 13 Jahren. In zwei Vorstellungen für je 250 Besucher zeigen die Kinder dann, was sie in dem einwöchigen Zirkustraining eingeübt haben – von der Fakir-Show bis zum Seiltanz. Präses Rekowski wird nach dem Pressegespräch eine Aufführung besuchen (Beginn 16.30 Uhr, Gelände der Katholischen Kreuzkirche, Pfarrer-Sesterhenn-Straße 1) und anschließend mit den Ehrenamtlichen zusammentreffen. Medienvertreterinnen und -vertreter sind zu der Zirkusvorführung ebenfalls herzlich eingeladen.

Bitte erleichtern Sie uns die Planung und melden Sie sich per E-Mail zu dem Pressegespräch an: pressestelle@ekir.de oder ulrike.kloes@ekir-lka.de

EKiR-Pressestelle / 12.08.2016


Pressekontakt