Logo EKiR

Drittes Forum Kirche und Sport diskutiert am 9. Februar in Köln

Gesundheit im Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele

Pressemitteilung Nr. 48/2017 

Köln. Das Ökumenische Forum Kirche und Sport richtet am Donnerstag, 9. Februar, ab 19 Uhr im Deutschen Sport & Olympia Museum Köln (Im Zollhafen 1) den Blick auf das menschliche Wohl im Kontext von Körper, Geist und Seele. „In einer von Bewegungsmangel gekennzeichneten Gesellschaft wird mehr und mehr deutlich, dass Sport und Bewegung einen ganzheitlichen Ansatz zur Gesunderhaltung des Menschen aufzeigen“, betonen die Veranstalter. Als „ideales Szenario“ diene die bemannte Weltraumfahrt, um „die Auswirkungen von Bewegungsarmut und Isolation auf die psychische Gesundheit zu verstehen und durch ein regelmäßiges individualisiertes Sport- und Bewegungsprogramm diesen Entwicklungen entgegenzuwirken“.

„Körper – Geist – Seele: Gesundheit all inclusive“ lautet der Titel der Veranstaltung. Auf dem Podium kommen ins Gespräch: der Theologe und Sportwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Stefan Schneider von der Deutschen Sporthochschule Köln, Pfarrerin Susanne Kreiter, Paralympics-Schwimmerin und Weltmeisterin Vera Thamm sowie der Physiker und Astronaut Prof. Reinhold Ewald, der 1997 zweieinhalb Wochen in der Raumstation Mir verbrachte. Moderiert wird der Abend von Wolfgang Meyer, WDR. Wegen der begrenzten Raumkapazität ist eine Anmeldung unter info@djkdvkoeln.de erforderlich.

Die Reihe „Gott und die Welt: Ökumenisches Forum Kirche und Sport“ wird vom DJK Sportverband Köln, dem Erzbistum Köln und der Evangelischen Kirche im Rheinland gemeinsam mit dem Museum veranstaltet.

Köln / EKiR-Pressestelle / 31.01.2017


Pressekontakt