Logo EKiR

Präses Rekowski beim 30. Rheinischen Kindergottesdiensttag

Gemeinsam mit Kindern neue Entdeckungen im Glauben machen

Pressemitteilung Nr. 170/2017

Neuwied. Beim 30. Rheinischen Kindergottesdiensttag hat Manfred Rekowski den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Kirche mit Kindern“ in den Kindergottesdiensten, Kinderbibeltagen und -wochen, in Kindertageseinrichtungen und Schulen gewürdigt. „Sie haben sich in diesem Jahr mit dem Motto ,NEU WIEDersehen – mit Kindern Gott entdecken‘ wieder ein anspruchsvolles Thema gesetzt“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland am Vormittag in Neuwied. Das Motto spiegele wider, was bei der „Kirche mit Kindern“ wichtig sei: „Es geht ja nicht darum, dass wir als Ältere oder Erwachsene den Kindern etwas beibringen. Sondern im Gespräch und im gemeinsamen Feiern des Gottesdienstes mit Kindern werden wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirche selbst bereichert und machen neue Entdeckungen im Glauben. Gerade im Jahr des Reformationsjubiläums können wir das ,allgemeine Priestertum‘ aller Getauften ernst nehmen, das auch in Kindern und durch Kinder wirkt“, so Manfred Rekowski.

Beim Kindergottesdiensttag in Neuwied gibt es nach dem Eröffnungsgottesdienst am Vormittag in den Räumlichkeiten des Werner-Heisenberg-Gymnasiums die Möglichkeit, in verschiedenen Großgruppen mit Fachleuten relevante Themen für Kirche mit Kindern zu durchdenken. Das Spektrum reicht von Theologisieren mit Kindern, über Inklusion und Musik bis Godly Play. Am Nachmittag werden in 16 Workshops Methoden, Materialien und Möglichkeiten der Praxis erprobt. Angeboten werden u. a. Arbeitsgruppen zum Singen mit Kindern, zu neuen Konzepten für Kinderbibelwochen, zum Einsatz von Storybags, zum Bauen von Lichtboxen sowie zur Kirchenraumpädagogik und zum Gottesdienst feiern mit den Allerkleinsten. Zum Abschluss gibt es für alle Auszüge aus dem Kindermusical „Martin Luther“ von Gerd-Peter Münden zu sehen.

Alleine für den Bereich „Kindergottesdienst“ weist die Statistik der Evangelischen Kirche im Rheinland 4600 Ehrenamtliche aus, die im Jahr 2015 in den Gemeinden zwischen Emmerich und Saarbrücken, niederländischer Grenze und dem Oberbergischen im Einsatz waren. Sie gestalteten knapp 14.000 Kindergottesdienste. Im Jahr 2015 nahmen am so genannten Zählsonntag, den die Statistiker in jedem Jahr beispielhaft auswerten, 12.800 Kinder an den 700 angebotenen Kindergottesdiensten teil. Im gleichen Jahr gab es 834 Kinderbibeltage und -wochen mit insgesamt 25.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Neuwied / EKiR-Pressestelle / 23.09.2017


Pressekontakt