Logo EKiR

Bis 24. November ist die Wander-Variante in Düsseldorf zu sehen

Ausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung im NRW-Landtag verlängert

Pressemitteilung Nr. 188/2017

Düsseldorf. Die interaktive Ausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung im nordrhein-westfälischen Landtag wird verlängert. Sie ist bis einschließlich Freitag, 24. November 2017, zu sehen.

Die Ausstellung findet anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ statt. Sie verdeutlicht unter dem Leitthema „Gelebte Reformation“ die Wirkungsgeschichte der Erklärung, mit der die erste Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche am 31. Mai 1934 Stellung gegen eine Vereinnahmung der evangelischen Kirche durch die Nationalsozialisten bezogen hatte. Die Erklärung gilt heute als eines der wegweisenden Glaubenszeugnisse der Kirche im 20. Jahrhundert. Die Ausstellung – eine Wander-Variante der Dauerausstellung an der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen – war zunächst auf der Weltausstellung der Reformation in Wittenberg gezeigt worden.

Die Ausstellung ist bis einschließlich Freitag, 24. November 2017, in der Wandelhalle des Landtags zu sehen. Interessierte können sie nach vorheriger Anmeldung montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr besichtigen: Telefon 0211/884 2129 oder per E-Mail an veranstaltungen@landtag.nrw.de. An Besucherwochenenden ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 19.10.2017


Pressekontakt