Logo EKiR

Service für mobilitätseingeschränkte Besucherinnen und Besucher

Barrierefrei zum Ökumenischen Christusfest auf Ehrenbreitstein

Pressemitteilung Nr. 100/2017

Koblenz. Die Teilnahme am Ökumenischen Christusfest am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, auf der Festung Ehrenbreitstein ist auch für mobilitätseingeschränkte Besucherinnen und Besucher und Familien mit Kinderwagen problemlos möglich.

Das gesamte Festungsgelände ist nahezu barrierefrei erreichbar durch Rampen, Aufzüge und Rollstuhl-Lifte, inklusive der Toiletten. Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, können bequem mit der Seilbahn anreisen.

Am Eingang zum Festungspark bieten überdies die Freunde der Bundesgartenschau Koblenz 2011 e. V. einen besonderen Service. Sie verleihen an der Informations- und Verleihstation nahe dem Kletterspielplatz Bleidenberg an der Greiffenklaustraße unentgeltlich Rollstühle und Bollerwagen. Die Ausleihe erfolgt gegen Abgabe eines Pfands (Ausweis oder Geldbetrag).

Sollten am 5. Juni Rollstühle an der Seilbahn oder am Entréegebäude benötigt werden, bringen Vereinsmitglieder diese nach telefonischer Absprache (Telefon 0160/99119426) dorthin. Gerne nehmen die Freunde der Bundesgartenschau bis zum 4. Juni auch Vorbestellungen für Rollstühle unter der E-Mail-Adresse BUGA-Freunde.Koblenz@gmx.de entgegen.

 

 

 

 

Das Ökumenische Christusfest

Das Ökumenische Christusfest 2017 knüpft an Begegnungen zwischen den christlichen Kirchen seit der Heilig-Rock-Wallfahrt 1996 in Trier an. Im Jahr des 500. Reformationsgedenkens stellt es den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus als konfessionsverbindendes Element in den Mittelpunkt. Veranstalter sind die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Region Südwest und die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE).

Koblenz / EKiR-Pressestelle / 05.05.2017


Pressekontakt