Logo EKiR

Präses Rekowski zur Verabschiedung des Diakonie-Vorstands Prof. Becker

Dank für das leidenschaftliche Eintreten für die Rechte der Schwachen

Pressesmitteilung Nr. 141/2015

Anlässlich der Verabschiedung des bisherigen Vorstandssprechers des Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. Pfarrer Prof. Dr. Uwe Becker hat der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Manfred Rekowski heute in Düsseldorf um 14 Uhr in der Melanchthonkirche an der Graf-Recke-Straße in einer Ansprache die Verdienste des scheidenden Theologen gewürdigt. Im Rahmen der Entpflichtung, also der gottesdienstlichen Verabschiedung, bezog sich der Präses auf Psalm 90,17: „Der Herr unser Gott sei uns freundlich und fördere das Werk unserer Hände bei uns. Ja, das Werk unserer Hände wollest du fördern.“

Mit einer Verabschiedung, sagte Rekowski, verbänden sich immer auch Rückblicke und Bilanzierungsversuche. „Die Evangelische Kirche und die Diakonie haben Prof. Dr. Uwe Becker sehr zu danken für seinen engagierten Einsatz als Vorstand der Diakonie, sein leidenschaftliches Eintreten für die Rechte der Schwachen und als Mahner im Blick auf gesellschaftliche Fehlentwicklungen“, sagte der Präses. Unabhängig von Leistungen lebten Menschen aber insbesondere davon, dass Gott aus unserem Wirken Segensreiches entstehen lasse. Insofern sei eine gottesdienstliche Verabschiedung eine gute Gelegenheit, das Tun und Lassen getrost Gott zu überlassen.

Uwe Becker war seit 1. Juli 2008 Vorstand der Diakonie RWL. Das Amt des Theologischen Direktors und Sprechers des Vorstandes des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche im Rheinland hatte er am 1. Oktober 2004 übernommen. Zum Wintersemester 2015/16 übernimmt er eine Professur für Diakoniewissenschaft, Sozialethik und Verbändeforschung an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH) mit Sitz in Bochum. Dort ist er seit 2011 als Honorarprofessor tätig.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 26.08.2015


Pressekontakt