Logo EKiR

Rheinische Kirche: Festgottesdienst am 5. März in Düsseldorf

Mitglieder der Kirchenleitung werden ins Amt eingeführt

Pressemitteilung Nr. 58/2017

Düsseldorf. In einem wahren Wahlmarathon hat die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland im Januar turnusgemäß u. a. Mitglieder ihres Leitungsgremiums, der Kirchenleitung, neu gewählt bzw. bestätigt. Jetzt werden diese in ihre Ämter eingeführt, während die ausscheidenden Mitglieder aus der Kirchenleitung verabschiedet werden.

Aus diesem Anlass laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein zum

F E S T G O T T E S D I E N S T
am Sonntag, 5. März 2017, um 10 Uhr
in der Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf,

um in Wort und Bild zu berichten.

Anschließend findet im Bachsaal ein Empfang statt.

Ihre Zusage für den Empfang mailen Sie bitte bis 28. Februar 2017 an pressestelle@ekir.de.

 

In die Kirchenleitung wurden gewählt bzw. bestätigt:

hauptamtliche Mitglieder: Vizepräses Christoph Pistorius (Mettmann), Oberkirchenrätin Barbara Rudolph (Düsseldorf) und Vizepräsident Dr. Johann Weusmann (Düsseldorf);

nebenamtliche Mitglieder: Pfarrerin Dr. Barbara Schwahn (Düsseldorf), Superintendentin Andrea Aufderheide (Urbach), Dr. Axel Epe (Düsseldorf), Wolfgang Albers (Bonn), Hartmut Rahn (Solingen) und Marlis Bredehorst (Köln);

stellvertretende nebenamtliche Mitglieder: Pfarrerin Christiane Münker-Lütkehans (Moers), Pfarrerin Monika Kindsgrab (Essen), Pfarrerin Kirsten Arnswald (Becherbach), Pfarrerin Corinna Clasen (Meisenheim), Dr. Wolfgang Osterhage (Wachtberg), Gabriele Orbach (Köln), Renate Görler (Wuppertal), Dr. Martin Werth (Wuppertal), Dr. Elisabeth Fillmann (Idar-Oberstein) und Dr. Rainer Lemaire (Bergisch Gladbach).

 

Es scheiden aus:

nebenamtliche Mitglieder: Helmut Schwerdtfeger (Sonsbeck), Eva Hoffmann von Zedlitz (Köln) und Dr. Monika Lengelsen (Düsseldorf);

stellvertretende nebenamtliche Mitglieder: Pfarrerin Bettina Roth (Mülheim an der Ruhr), Pfarrer Wolfgang Blöcker (Essen), Pfarrerin Christine Unrath (Leitersweiler), Superintendentin i. R. Ute Kannemann (Gießen) und Sabine Fischer (Wuppertal).

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 20.02.2017


Pressekontakt