Logo EKiR

Oberstes Leitungsgremium kommt vom 10. bis 15. Januar 2016 zusammen

Landessynode: Medieneinladung zur Tagung nach Bad Neuenahr

 Pressemitteilung Nr. 214/2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vertreterinnen und Vertreter der Medien,

die 68. ordentliche Tagung der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland tagt von Sonntag, 10. Januar, bis Freitag, 15. Januar 2016, in Bad Neuenahr. Das oberste Leitungsgremium der mit rund 2,65 Millionen Mitgliedern zweitgrößten EKD-Gliedkirche kommt im Kongresszentrum des Dorint-Hotels, Am Dahliengarten 1, 53474 Bad Neuenahr, zusammen.

Zur Berichterstattung in Wort und Bild laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Mit der Landessynode eröffnet die rheinische Kirche das Themenjahr der Reformationsdekade 2016: „Reformation und die Eine Welt“. Im Rheinland wie bei den westfälischen und lippischen Nachbarn hat das Jahr den griffigen Titel: „Weite wirkt!“ Und unter diesem Motto steht auch das sechstägige Treffen. Die Synode greift an verschiedenen Stellen und mit verschiedenen Formaten die drei großen Themen der Ökumenischen Bewegung auf: die Reform der Kirche, die Verantwortung für die Welt und die Weitergabe des Glaubens.

 

Konzepte für Jugendarbeit und Unterstützung für Gemeinden

Die Synodalen, die aus den 38 rheinischen Kirchenkreisen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland kommen, werden sich unter anderem mit einem neuen Konzept für die landeskirchliche Jugendarbeit und mit den Plänen zur Schaffung einer neuen Einrichtung für gemeindeunterstützende Dienste befassen. Beide Punkte stehen im Zusammenhang mit den im Januar 2015 von der Landessynode beschlossenen Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung auf landeskirchlicher Ebene. Einen weitergehenden Überblick über die Themen und Programmpunkte der Landessynode finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 213/2015 von heute, nachzulesen unter www.ekir.de/presse.

So geht es neben vielen theologischen Fragen beispielsweise auch um die Verkleinerung der Kirchenleitung und um die Reduzierung der Zahl der Abteilungen im Landeskirchenamt sowie um die Frage, welche Schlüsse die rheinische Kirche aus dem Abschlussbericht einer Visitation durch Gäste aus der weltweiten Ökumene zieht. Diese hatten im Sommer die Evangelische Kirche im Rheinland besucht und ihre Beobachtungen und Anregungen in dem Bericht zusammengefasst, über den die Landessynodalen nun beraten werden.

Eröffnet wird die Tagung mit einem Gottesdienst am Sonntag, 10. Januar 2016, in der Martin-Luther-Kirche. Es predigt die Düsseldorfer Pfarrerin Dr. Barbara Schwahn, die nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung ist. Am Montag, 11. Januar 2016, wird Präses Manfred Rekowski ab etwa 10.30 Uhr seinen „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ abgeben.

Eine Neuerung gibt es am letzten Tag der Synode: Am Freitag, 15. Januar 2016, findet um 9 Uhr ein Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche statt, in dem ein von der Synode noch zu wählendes stellvertretenden Kirchenleitungsmitglied in sein Amt eingeführt wird. Es predigt Landeskirchenrätin Christine Busch, stellvertretende Leiterin der Abteilung Ökumene im Landeskirchenamt.

Vor Beginn der Synode treffen sich in Bad Neuenahr auf Einladung der rheinischen Kirche Leitende Geistliche ihrer europäischen Partnerkirchen zwei Tage lang, um über Flüchtlingsfragen zu diskutieren. Darüber werden wir Sie im Detail noch gesondert informieren.

 

213 Männer und Frauen leiten die Evangelische Kirche im Rheinland

Die Landessynode, die in der Regel einmal pro Jahr zusammentritt, ist das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die rheinische Kirche hat rund 2,65 Millionen Mitglieder in Nordrhein-Westfalen (ca. 2,07 Millionen), in Rheinland-Pfalz (360.000), im Saarland (146.000) und in Hessen (78.000). Von den 729 Kirchengemeinden, die mit Stand vom 1. Dezember 2015 zur rheinischen Kirche gehören, liegen 451 in Nordrhein-Westfalen, 180 in Rheinland-Pfalz, 46 im Saarland und 52 in Hessen.

An der 68. Landessynode 2016 nehmen insgesamt 213 stimmberechtigte Synodale teil. Davon kommen 160 aus Nordrhein-Westfalen, 33 aus Rheinland-Pfalz, zwölf aus dem Saarland und acht aus Hessen. Hinzu kommen noch weitere Frauen und Männer mit beratender Stimme.

In den Zeiten, in denen die Landessynode nicht tagt, führt ihr Präsidium unter dem Titel „Kirchenleitung“ die Geschäfte. In der Kirchenleitung, der Präses Manfred Rekowski vorsitzt, ist zurzeit ein Platz unbesetzt. Bislang hat sie normalerweise 16 Mitglieder. Daran könnte sich – wie erwähnt – mit dieser Synode etwas ändern.

Die Plenarsitzungen der Landessynode sind in der Regel öffentlich.

 

Folgende Termine sind – erfahrungsgemäß – für Ihre Berichterstattung von besonderer Bedeutung:

• Die 68. ordentliche Tagung der Landessynode beginnt am Sonntag, 10. Januar 2016, um 16 Uhr mit dem Eröffnungsgottesdienst mit Abendmahl in der Martin-Luther-Kirche. Die Predigt hält Pfarrerin Dr. Barbara Schwahn, die nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung ist.

• Am Montag, 11. Januar 2016, wird Präses Manfred Rekowski am Vormittag im Plenum seinen „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ abgeben. Der Beginn wird gegen 10.30 Uhr sein.

• Vor dem Bericht des Präses stehen Grußworte von Vertreterinnen und Vertretern von Partnerkirchen auf der Tagesordnung zu Beginn der Plenarsitzung (9.30 Uhr).

• Zum Thema „Große Transformation“ hält der Direktor des Wuppertal-Instituts Professor Dr. Uwe Schneidewind am Montag, 11. Januar 2016, ab 15 Uhr einen Vortrag. Im weiteren Verlauf des Nachmittags diskutiert er dann mit Cornelia Füllkrug-Weitzel, der Direktorin von „Brot für die Welt“, auf dem Podium.

 

Folgende Pressekonferenzen sind in der Synodenwoche geplant:

Montag, 11. Januar 2016, 13.15 Uhr: Eröffnungspressekonferenz mit Präses Manfred Rekowski zum Präsesbericht, sowie mit Landeskirchenrätin Christine Busch und einem ökumenischen Gast zu „Weite wirkt“, dem Thema „Große Transformation“ und zur vorausgegangenen europäischen Kirchenkonsultation zu Flüchtlingsfragen.

Dienstag, 12. Januar 2016, 13.15 Uhr: Pressekonferenz zur Ökumenischen Visite sowie zum Finanzbericht und den Berichten zur Umsetzung der Haushaltskonsolidierung und der Aufgabenkritik. Gesprächspartnerin und
-partner sind Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, Vizepräsident Dr. Johann Weusmann und Oberkirchenrat Bernd Baucks.

Donnerstag, 14. Januar 2016, 13.15 Uhr: Pressekonferenz mit Themen nach aktueller Tagesordnung bzw. Beschlussfassung der Landessynode.

Freitag, 15. Januar 2016, 13 Uhr (Mittagspause der Synode): Abschlusspressekonferenz u. a. mit Präses Manfred Rekowski.

Alle Pressekonferenzen werden auch auf www.ekir.de/landessynode (Menüpunkt „Live-Video“) im Internet übertragen.

 

Arbeit von Pressestelle und Online-Redaktion

Während der Landessynode bieten wir in der Pressestelle im Raum Saar/Ruwer im Tagungszentrum in bewährter Form Informations- und Arbeitsmöglichkeiten an. Die Pressestelle nimmt ihre Arbeit am Sonntag, 10. Januar 2016, um 9 Uhr auf. Sie ist dann täglich ab 8 Uhr geöffnet. Sie erreichen uns dort unter den Rufnummern 02641/895-601 und -602 oder über die vertraute E-Mail-Adresse pressestelle@ekir.de.

Die Online-Redaktion stellt Ihnen unter www.ekir.de/landessynode stets aktuelle Originaltexte, Berichte, Videos, Audios und Zusammenfassungen sowie die freigegebenen Vorlagen und Beschlüsse zur Verfügung. Zudem übertragen wir die Plenarsitzungen der Landessynode live per Videostream auf www.ekir.de/landessynode.

Über weitere technische Details informieren wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt ausführlich.

Wir bitten Sie um Anmeldung zur Landessynode auf dem beigefügten Faxbogen bzw. per E-Mail an pressestelle@ekir.de bis Dienstag, 5. Januar 2016, 12 Uhr. Den Journalistinnen und Journalisten, die sich akkreditieren, stellen wir – sofern gewünscht – die Drucksachen/Vorlagen der Synode gerne auch in gedruckter Form zur Verfügung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an uns.

Mit freundlichem Gruß
Jens Peter Iven
Pressesprecher

 

 

ANTWORT / ANMELDUNG
an Telefax 0211/4562-490 oder per E-Mail an pressestelle@ekir.de

Landessynode 2016
vom 10. bis 15. Januar 2016 im Dorint-Hotel, Bad Neuenahr

(bitte ankreuzen)
0 Ich bitte um Akkreditierung für die Synode.
Ich nehme voraussichtlich an folgenden Tagen teil:
_________________________________________(bitte Tage angeben)

0 Ich bitte um Zusendung der gedruckten Synodalunterlagen.

Ich nehme an folgenden Veranstaltungen teil:
0 Eröffnungspressekonferenz, Montag, 11. Januar 2016, 13.15 Uhr

0 Pressekonferenz „Weite wirkt“, Finanzbericht u. a., Dienstag, 12. Januar
2016, 13.15 Uhr

0 Pressekonferenz zu aktuellen Synodenthemen, Donnerstag, 14. Januar
2016, 13.15 Uhr

0 Abschlusspressekonferenz, Freitag, 15. Januar 2016, 13 Uhr

0 Ich habe folgende Interview-Wünsche:


...............................................................................................................................
...............................................................................................................................


Name: ............................................................................................................................
Redaktion:......................................................................................................................
Adresse:.........................................................................................................................
E-Mail:............................................................................................................................

0 Text 0 Foto 0 Hörfunk 0 TV 0 Online
(Zutreffendes bitte ankreuzen)

► ► ► Anmeldeschluss: Dienstag, 5. Januar 2016, 12 Uhr

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 17.12.2015


Pressekontakt